Mobilezone schrumpft im Retail-Bereich

18. August 2017, 12:22
  • international
  • mobilezone
  • geschäftszahlen
  • iphone
image

Der Umsatz von Mobilezone fiel im ersten Halbjahr 2017 mit 513 Millionen Franken zwei Prozent kleiner aus als 2016.

Der Umsatz von Mobilezone fiel im ersten Halbjahr 2017 mit 513 Millionen Franken zwei Prozent kleiner aus als 2016. Im gleichen Zeitraum aber konnte das Unternehmen den Gewinn leicht steigern. Der Reingewinn kletterte auf 13,7 Millionen Franken, nach 12,3 Millionen Franken im Vorjahreshalbjahr.
Der Umsatzrückgang ist insbesondere auf den Geschäftsbereich Handel zurückzuführen. Dort nahmen die Verkäufe um vier Prozent auf 469 Millionen Franken ab. Das Marktumfeld im Retailgeschäft bleibe anspruchsvoll, heisst es in der Mitteilung. Für das zweite Halbjahr wird mit der Lancierung eines neuen iPhone-Modells gerechnet. Eine gute Verfügbarkeit vorausgesetzt, werden dadurch die Postpaid Vertragsabschlüsse angetrieben, hofft der Anbieter.
Im Gesamtmarkt habe man insbesondere mit einer Abnahme der Kundenfrequenzen zu kämpfen. Gut lief es hingegen im Online-Geschäft in Deutschland, wo Rekordergebnisse bei Umsatz und und Betriebsergebnis erzielt wurden, wie Mobilezone weiter schreibt.
Steigerung im Servicegeschäft
Im Servicegeschäft konnte der Handyanbieter den Umsatz um 26 Prozent auf 43,3 Millionen Franken steigern. Der Gewinn auf Stufe EBIT verdoppelte sich auf 6,2 Millionen Franken. Das Segmente Service Providing beinhaltet die TalkTalk Mobil- und Festnetzangebote der Gesellschaft. Auch das Reparaturgeschäft in der Schweiz und in Österreich gehört dazu. Dort habe sich die Profitabilität "äusserst positiv" entwickelt. Umsatz und Gewinn auf Stufe EBIT bei TalkTalk liegen über den Vorjahreszahlen, heisst es in der Mitteilung. (sda/kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Softwareone: Solutions und Services legen wieder deutlich zu

Der Stanser Softwarelizenzhändler ist mit einem um fast 15% gesteigerten Bruttogewinn ins neue Jahr gestartet. Treiber waren Cloud-Services und Zukäufe.

publiziert am 19.5.2022
image

Cisco muss Ziele nach unten korrigieren

Die Covid-Lockdowns in China und der Krieg in der Ukraine machen dem Konzern zu schaffen. Cisco erwartet im laufenden Quartal einen Umsatzrückgang.

publiziert am 19.5.2022
image

Auch zwei Wochen nach Cyberangriff bleiben Schweizer Sixt-Telefone unerreichbar

Der Autovermieter meldete Anfang Mai, er habe die Sache im Griff. Doch nach wie vor scheinen nicht alle Probleme behoben zu sein.

publiziert am 16.5.2022
image

Vor 25 Jahren: Computer besiegt Schachweltmeister

Der Sieg von Deep Blue über Garri Kasparow bewegte die Welt und machte die technische Überlegenheit von Computern für viele Menschen plötzlich sichtbar.

publiziert am 13.5.2022