Mobilezone verkauft weniger Handys

15. März 2013, 16:07
  • channel
  • mobilezone
  • iphone
  • geschäftszahlen
image

Mobilezone konnte 2012 den Umsatz um mehr als 6 Prozent auf 325,9 Millionen Franken steigern.

Mobilezone konnte 2012 den Umsatz um mehr als 6 Prozent auf 325,9 Millionen Franken steigern. Unter anderem ist das auf die Übernahme des Handy-Reparaturdiensleisters Mobiletouch, den Mobilezone im vergangenen Jahr für knapp 11 Millionen Franken erworben hat, zurückzuführen. Damit habe man drei weitere Zentren für Vor-Ort-Reparaturen von Handys in St. Gallen, Bern und Basel eröffnen können, teilte Mobilezone am Freitag mit.
Der Betriebsgewinn (Ebit) von Mobilezone stieg von 24,7 auf 25,1 Millionen Franken. Unter dem Strich blieb der Reingewinn mit 21 Millionen Franken praktisch auf dem Niveau des Vorjahres (20,9 Millionen Franken).
Diese Zahlen konnte Mobilezone erreichen, obwohl die Handyverkäufe geschrumpft sind. Ein Grund dafür sei die weitere Verlagerung zu hochwertigen Smartphones, die weniger oft ersetzt würden, hiess es. Ausserdem kamen die Kassenschlagergeräte erst ab dem Sommer auf den Markt. Das iPhone 5 sei so oft vorbestellt worden, wie noch nie ein anderes Gerät davor. Neben Apple ist auch Samsung ein Kunden-Magnet. Ob das gestern erschienene Galaxy S4 auch so ein Knüller wird, bleibt abzuwarten. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Tata Consultancy Services: "Wir gehören zu den ganz Grossen in der Schweiz"

Rainer Zahradnik, Chef von TCS Schweiz, erklärt, warum seine Firma hierzulande wenig bekannt ist und was sie für die CO2-Neutralität bezahlt hat.

publiziert am 26.9.2022 2
image

Wie ERP-Lösungen bei Unternehmen abschneiden

ERP-Anwender aus dem DACH-Raum kritisieren in einer Trovarit-Befragung die Performance der Systeme. Nachhaltigkeit ist zum Trendthema geworden, noch vor der Cloud.

Von publiziert am 26.9.2022
image

Das OIZ der Stadt Zürich hat seine SAP-Dienstleister bestimmt

Für 22 Millionen Franken hat sich der Stadtzürcher IT-Dienstleister SAP-Unterstützung in 4 Bereichen gesichert.

publiziert am 23.9.2022
image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022