Mobilfunk bleibt UPCs Wachstumstreiber

5. August 2016, 10:39
  • telco
  • upc
  • geschäftszahlen
  • liberty global
  • glasfaser
image

Der Kabelnetzbetreiber UPC hat im zweiten Quartal 2016 den Umsatz in der Schweiz um 1,1 Prozent auf 340 Millionen Franken gesteigert.

Der Kabelnetzbetreiber UPC hat im zweiten Quartal 2016 den Umsatz in der Schweiz um 1,1 Prozent auf 340 Millionen Franken gesteigert. Elf Prozent des Umsatzes, so UPC, stammen aus dem B2B-Geschäft.
Deutlich zugelegt hat erneut der Bereich Mobilfunk. Per Ende Juni verzeichnete UPC 56'000 Mobilfunk-Abonnements. Dabei hat sich der Umsatz in diesem Geschäft im Vergleich zum Vorjahr auf 12,7 Millionen Franken mehr als vervierfacht.
Die Entwicklung der Kundenzahlen im Breitbanddienst, in der Festnetztelefonie und im Digitalfernsehen waren dagegen rückläufig, wie das Teleko mitteilt. Im Breitbanddienst sind die Abos um 0,4 Prozent auf 774'000, in der Festnetztelefonie um 0,6 Prozent auf 498'000 und im Digitalfernsehen um 1,1 Prozent auf 1,26 Millionen zurückgegangen.
Das Investitionsprogramm Autostrada sei mit 20'000 zusätzlich erschlossenen Haushalten in der Schweiz und in Österreich weiter auf gutem Kurs, heisst es weiter. Insgesamt will UPC in den nächsten Jahren 250 Millionen Franken in das Glasfasernetz investieren und 250'000 Haushalte in ländlichen Gebieten ans Netz anschliessen. (kjo/sda)

Loading

Mehr zum Thema

image

Telco-Branche gibt sich für die Replay-TV-Verrechnung mehr Zeit

In einer gemeinsamen Branchenvereinbarung geben sich die Telcos mehr Zeit, damit Replay-TV für die Provider nicht schon bald viel teurer wird. Doch die Umsetzung ist komplex.

publiziert am 20.5.2022
image

Podcast: Kostenpflichtiges Replay-TV ist wie lineares Fernsehen

In dieser Ausgabe von "Die IT-Woche" sagen wir, warum kostenpflichtiges Replay-TV falsch ist. Zudem erklären wir den gemeinsamen Tarif G12 und was dahintersteckt.

publiziert am 20.5.2022
image

Softwareone: Solutions und Services legen wieder deutlich zu

Der Stanser Softwarelizenzhändler ist mit einem um fast 15% gesteigerten Bruttogewinn ins neue Jahr gestartet. Treiber waren Cloud-Services und Zukäufe.

publiziert am 19.5.2022
image

"UPC" verschwindet, Telco heisst nur noch Sunrise

Das fusionierte Telekomunternehmen Sunrise UPC schreitet mit seiner Integration weiter voran. Ab kommender Woche wird Sunrise zur neuen Hauptmarke des Konzerns.

publiziert am 19.5.2022 1