Modeso: Ein Jahr alt und schon erwachsen?

13. Juni 2016, 14:48
  • technologien
image

Das von den beiden ehemaligen Namics-Mitarbeitern Samuel Schmid und Alexander Maier gegründete, auf die Entwicklung von mobilen Apps spezialisierte Startup Modeso hat sein erstes Geschäftsjahr abgeschlossen.

Das von den beiden ehemaligen Namics-Mitarbeitern Samuel Schmid und Alexander Maier gegründete, auf die Entwicklung von mobilen Apps spezialisierte Startup Modeso hat sein erstes Geschäftsjahr abgeschlossen. Und zwar ziemlich erfolgreich, wie Schmid und Maier berichten. Bereits habe man zwanzig Mitarbeitende, zwei Standorte in der Schweiz in Märstetten und Winterthur sowie ein Entwicklungszentrum in Alexandria in Ägypten. Damit, so die beiden Partner, sei Modeso den "Startup-Schuhen" bereits entwachsen. Und zudem schreibe man schwarze Zahlen.
Modeso ist auf die Umsetzung von iOS undAndroid Apps für Phones, Tablets, SmartTVs und Wearables spezialisiert. Zu den Aufträgen, die das Unternehmen im ersten Geschäftsjahr einheimsen konnte, gehören die offizielle App der Euroleague Basketball, die Mobile App "Regiopoly" der FDP, eine Corporate Website für Mediconsult sowie die Digitalisierung von betriebsinternen Laborprozessen von Polygal.
Im ägyptischen Entwicklungszentrum von Modeso sind 15 Mitarbeitende beschäftigt. Das Unternehmen arbeitet dort auch mit der Alexandria University und dem Information Technology Institute zusammen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Microsoft zieht Windows 10 nach und nach den Stecker

Für gewisse nicht aktualisierte Versionen wird es bald keine Security-Updates mehr geben. Das Gleiche gilt für Windows-Server ab August. Weitere Produkte folgen bald.

publiziert am 18.5.2022
image

Viseca: Fehlerhafte Abbuchungen wegen Software-Panne

Beim Kreditkartenanbieter kam es Ende April zu Fehlbuchungen. Ursache war ein Programmierfehler.

publiziert am 18.5.2022
image

Red Hat veröffentlicht Stackrox als Open Source

Die im letzten Jahr von Red Hat erworbene Kubernetes-Sicherheitsplattform wird als Open-Source-Version verfügbar.

publiziert am 17.5.2022
image

Apple testet offenbar USB-C-Anschlüsse fürs iPhone

Schafft Apple die Lightning-Anschlüsse ab? Einem Bericht zufolge könnten iPhones mit USB-C-Anschluss ab 2023 kommen. Auslöser dafür dürfte die EU sein.

publiziert am 17.5.2022