Motorola liebäugelt mit Teilverkauf

12. November 2009, 16:28
  • telco
  • verkauf
image

Der US-amerikanische Telekommunikationskonzern Motorola plant gemäss übereinstimmenden Berichten des 'Wall Street Journal' und der 'New York Times' seine profitable Abteilung für Digitalempfänger und Netzwerkausrüstungen für rund 4,5 Milliarden US-Dollar verkaufen.

Der US-amerikanische Telekommunikationskonzern Motorola plant gemäss übereinstimmenden Berichten des 'Wall Street Journal' und der 'New York Times' seine profitable Abteilung für Digitalempfänger und Netzwerkausrüstungen für rund 4,5 Milliarden US-Dollar verkaufen. Die Gespräche über einen möglichen Verkauf befänden sich derzeit in einem "frühen Stadium". Als Käufer kämen sowohl Investoren als auch Mitbewerber in Frage, heisst es weiter.
Motorola wollte die Berichte nicht im Detail kommentieren. Der Konzern wolle aber wie angekündigt seine Geschäfte langfristig aufteilen, hiess es seitens des Unternehmens. Tatsächlich wollte Motorola schon vor rund einem Jahr das leidende Handybusiness abspalten. Die Pläne wurden wegen der Wirtschaftskrise jedoch auf Eis gelegt. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Leichtes Wachstum bei Salt

Salt hat im ersten Quartal 2022 an Umsatz zugelegt. Auch bei den Firmenkunden ist der Telco gewachsen.

publiziert am 24.5.2022
image

Telco-Branche gibt sich für die Replay-TV-Verrechnung mehr Zeit

In einer gemeinsamen Branchenvereinbarung geben sich die Telcos mehr Zeit, damit Replay-TV für die Provider nicht schon bald viel teurer wird. Doch die Umsetzung ist komplex.

publiziert am 20.5.2022 1
image

Podcast: Kostenpflichtiges Replay-TV ist wie lineares Fernsehen

In dieser Ausgabe von "Die IT-Woche" sagen wir, warum kostenpflichtiges Replay-TV falsch ist. Zudem erklären wir den gemeinsamen Tarif G12 und was dahintersteckt.

publiziert am 20.5.2022
image

"UPC" verschwindet, Telco heisst nur noch Sunrise

Das fusionierte Telekomunternehmen Sunrise UPC schreitet mit seiner Integration weiter voran. Ab kommender Woche wird Sunrise zur neuen Hauptmarke des Konzerns.

publiziert am 19.5.2022 1