Motorola Mobility gehört nun definitiv zu Lenovo

30. Oktober 2014, 14:48
  • lenovo
  • google
image

Nachdem Behörden in den USA, der EU, China, Brasilien und Mexiko ihre Freigaben erteilt haben, ist Motorola Mobility nun ein Teil von Lenovo, wie das Unternehmen heute mitgeteilt hat.

Nachdem Behörden in den USA, der EU, China, Brasilien und Mexiko ihre Freigaben erteilt haben, ist Motorola Mobility nun ein Teil von Lenovo, wie das Unternehmen heute mitgeteilt hat. Ende Januar zum Besitzer von Motorola gewordene Internetriese Google und der aktuell weltgrösste Computerhersteller auf den Deal verständigt.
Der Kaufpreis beläuft sich auf rund 2,91 Milliarden Dollar. Google hatte noch 12,5 Milliarden Dollar bezahlt. Jetzt gewährt man Lenovo für drei Jahre ein Schuldscheindarlehen über 1,5 Milliarden Dollar, bekommt für 750 Millionen Dollar rund 4,7 Prozent der Lenovo-Aktien und den Rest in bar. Zwar wechselt die Marke Motorola den Besitzer, doch bleibt ein Grossteil der Patente von Motorola bei Google. Sie dürfen allerdings via Lizenzgebühren von Lenovo ebenfalls genutzt werden. Auch für die übrigen mehr als 2'000 Patente, die zu Lenovo wechseln, bestünde "eine grosse Zahl an gegenseitigen Patent-Lizenzvereinbarungen", wie mitgeteilt wurde. Lenovo rangiert nun neu auf Platz drei der weltweit grössten Smartphone-Hersteller.
Vorstandsvorsitzender von Motorola wird Liu Jun, Executive Vice President der Mobile Business Group bei Lenovo, und Rick Osterloh bleibe Präsident von Motorola, heisst es weiter. Man werde bei der Integration von Motorola pragmatisch vorgehen: Motorola-Geräte würden unter der weitergeführten Marke in den angestammten Märkten USA, Westeuropa und in Schwellenländern wie Brasilien verkauft. Unter dem Namen Lenovo soll weiterhin insbesondere der asiatische Markt adressiert werden. In China will Lenovo dagegen mit Geräten von beiden Marken Präsenz markieren. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Googles Suchfunktion erhält neue Features

Die visuelle Suche wurde verbessert und es gibt neu einen Suchoperator, mit dem sich Ergebnisse aus der unmittelbaren Umgebung anzeigen lassen.

publiziert am 29.9.2022
image

Vor 14 Jahren: Erstes Android-Smartphone kommt auf den Markt

"HTC Dream" respektive "G1" setzte als erstes kommerzielles Gerät auf das Betriebssystem Android. Bei den damaligen Testern rief es "Entzücken" hervor.

publiziert am 23.9.2022
image

UK-Behörde untersucht Cloud-Dienste von Microsoft, Amazon und Google

Die britische Medienaufsichtsbehörde Ofcom will die Marktposition der US-Hyperscaler untersuchen und herausfinden, ob es wettbewerbsrechtliche Bedenken gibt.

publiziert am 22.9.2022
image

SBB wählen Hersteller für x86-Erneuerung

Für die kontinuierliche Erneuerung von Serversystemen schliesst der Bahnbetrieb Rahmenverträge über 6 Millionen Franken ab. Zum Zug kommen Dell, HPE und Lenovo.

publiziert am 19.9.2022