Mount10 findet indischen Vertriebspartner

7. Januar 2005, 10:31
  • channel
image

Der Innerschweizer Storage-Software-Hersteller Mount10 meldet einen Vertriebsvertrag mit der südindischen Firma RoyalSoft Services.

Der Innerschweizer Storage-Software-Hersteller Mount10 meldet einen Vertriebsvertrag mit der südindischen Firma RoyalSoft Services. Diese wird die Mount10-Software für Backup und Restore in Indien vertreiben.
Die in Deutschland börsenkotierte Mount10 ist umstritten. In Zeiten des Dotcom-Hypes positionierte sich Mount10 als Speicher-Service-Anbieter ("Data Fortress"). Dieses Geschäft wurde unter viel Nebengeräuschen aufgegeben und seit etwa drei Jahren versuchen die Innerschweizer sich als Software-Hersteller zu etablieren. Eine Strafanzeige gegen das Management seitens ehemaliger Angestellter in Zusammenhang mit dem Konkurs der Mount10 Service AG ist gemäss Sprecherin Claudia Schumacher bis heute noch hängig. Mount10 stellt sich auf den Standpunkt, die Strafanzeige sei unbegründet und erwartet keine negativen Folgen. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Das OIZ der Stadt Zürich hat seine SAP-Dienstleister bestimmt

Für 22 Millionen Franken hat sich der Stadtzürcher IT-Dienstleister SAP-Unterstützung in 4 Bereichen gesichert.

publiziert am 23.9.2022
image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

Yokoy kündigt seinen Vertrag mit Bexio

Weiteres Ungemach für Kunden des Business-Software-Anbieters. Das Fintech Yokoy will sich künftig auf mittlere und grosse Kunden fokussieren.

aktualisiert am 23.9.2022 1
image

Exklusiv: Prime Computer vor dem Aus

Der St.Galler Assemblierer stellt seinen Betrieb bereits per Ende Oktober ein. Unseren Quellen zufolge wird seit Frühjahr über die Auflösung von Prime Computer spekuliert.

aktualisiert am 21.9.2022 2