Mozilla gibt Videokonferenzen-Apps gute Noten

29. April 2020, 15:20
  • security
  • datenschutz
  • workplace
image

Die Stiftung hat 15 der populärsten Dienste auf Sicherheit überprüft. Nur drei schneiden schlecht ab.

Die Lösungen für Videokonferenzen boomen ungebremst – doch immer wieder wurden zu einzelnen Anbietern auch Bedenken zur Sicherheit und dem Datenschutz laut. Die Mozilla-Stiftung hat nun 15 der populärsten Apps dahingehend geprüft.
12 der 15 Apps erfüllen laut der Prüfung die 5 Minimalstandards, die Mozilla definiert hatte: Sie verschlüsseln Anrufe und stellen regelmässige Sicherheits-Updates bereit. Weiter sind sichere Passwörter Nutzungsbedingung. Die Anbieter haben einsehbare Datenschutzrichtlinien und sie unterhalten ein Programm, um Sicherheitslücken schnell zu schliessen.
Zoom, Google Hangouts, Apple Facetime, Skype, Facebook Messenger, Whatsapp, Jitsi Meet, Signal, Microsoft Teams, BlueJeans, GoTo Meeting und Cisco WebEx bestanden alle die Mozilla-Prüfung, die meisten mit der Top-Punktzahl 5. Facetime und Whatsapp erhielten nur 4,5 Punkte, weil sie kein sicheres Passwort vorschreiben.
Ungenügend mit nur 4 der möglichen 5 Punkte schnitten Houseparty und Discord ab. So erlaube Houseparty schwache Passwörter und sammle eine beträchtliche Menge an Informationen über die Nutzer. Gleiches gelte für Discord, dazu komme hier noch "eine Historie mit vergifteten Communities und Belästigungen".
Ganz am Ende der Tabelle findet sich mit 2,5 Punkten Doxy.me. Das US-Unternehmen ist auf Lösungen für das Gesundheitswesen spezialisiert. Neben schlechten Passwortrichtlinien kritisiert Mozilla bei Doxy.me, die App verfüge zwar über eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, aber man habe erhebliche Bedenken, dass sich "böswilliger Akteure als Ärzte oder Patienten ausgeben und sich dadurch ungehindert Zugang zu Patienteninformationen verschaffen können".
Mozilla betont, bei der Prüfung habe man nur "Minimalstandards" untersucht. Die Bewertungen und weitere Erklärungen zu den einzelnen Anbietern können auf der Mozilla-Website eingesehen werden.

Loading

Mehr zum Thema

image

So arbeiten Googles interne Hacker

Hoodies, Plasmalampen, digitale Brandstiftung. Daniel Fabian, Leiter von Googles Team Red, zeigt Praktiken seiner Hacker-Gruppe.

publiziert am 2.2.2023
image

Cyberangriff auf Adesso Deutschland

Kriminelle haben Systeme kompromittiert und Daten kopiert. Kundendaten sind laut dem IT-Dienstleister nicht abgeflossen.

publiziert am 2.2.2023
image

Darkweb-Salärstudie: Das sind die Löhne der Cyberkriminellen

Für gefragte Malware-Entwickler gibt es Top-Löhne. Das Durchschnittsgehalt ist aber vergleichsweise bescheiden.

publiziert am 1.2.2023
image

Zurich investiert erneut in kanadische Cyberversicherung

Boxx Insurance hat unter der Leitung von Zurich in einer Serie-B-Finanzierung 14,4 Millionen US-Dollar gesammelt.

publiziert am 31.1.2023