MP3-Abgabe: Stiftung für Konsumentenschutz kämpft weiter

19. Juli 2007, 13:28
  • nationalrat
image

Nationalrat soll den "fraglichen Artikel" im Urheberrechtsgesetz ändern.

Nationalrat soll den "fraglichen Artikel" im Urheberrechtsgesetz ändern.
Die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) hat den Bundesgerichts-Entscheid von vergangener Woche, wonach per 1. September Urheberrechtsabgaben auf MP3-Player und Harddisc-Recorder eingeführt werden, nicht goutiert. Sie fordert nun, dass das Parlament die Abgabe verhindert. Der Nationalrat soll den "fraglichen Artikel" im Urheberrechtsgesetz bei der Beratung des Urheberrechtsgesetzes im September ändern. Und damit das auch wirklich klappt, sollen alle verärgerten Konsumenten den Parteipräsidentinnen und –präsidenten ein Protest-Mail schicken.
Den Inhalt hat die SKS auch schon parat:
"Sehr geehrter Herr Parteipräsident,
sehr geehrte Frau Parteipräsidentin
Hiermit fordere ich Sie auf, das Urheberrechtsgesetz so zu ändern, dass Abgaben auf mp3-Spielern und Harddisc-DVD-Recordern nicht mehr möglich sind. Es liegt in Ihrer Hand, die Abgabe zu verhindern, die vom Bundesgericht aufgrund unklarer Gesetzeslage beschlossen wurde. Besten Dank für Ihr Engagement."
Die Mails gehen an den Sitz der SKS. Die SKS wird alle Mails ausdrucken und sie Anfang September den Parteipräsidentinnen und -präsidenten übergeben. Hier kann man mitprotestieren. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Podcast: Die IT-Woche #11

Ruag und Kampfflieger, Lehrstellen, Desaster im RZ, Sparen und Investieren in der Städte-IT und ein bisschen Ethik.

publiziert am 19.3.2021
image

Ständerat will Ärzte und Spitäler zu E-Health verpflichten

Der Ständerat hat eine Motion angenommen mit dem Ziel, Medikationsfehler in der Kindermedizin zu vermeiden.

publiziert am 12.12.2019
image

21 Parlamentarier wollten Marcel Dobler als Bundesrat

Der St. Galler FDP-Nationalrat und Präsident von ICTswitzerland Marcel Dobler hat im letzten Wahlgang der Gesamterneuerungswahlen des Bundesrats überraschend 21 Stimmen geholt.

publiziert am 11.12.2019
image

Neues Parlament: Das sind die digitalaffinen Parlamentarier

Mit den letzten zweiten Wahlgängen für den Ständerat am vergangenen Wochenende ist das Parlament für die Legislatur 2019-2023 nun vollständig.

publiziert am 26.11.2019