MS SQL-Server gratis für Oracle-Kunden

1. Juni 2016, 14:20
  • rechenzentrum
  • microsoft
image

Rütteln am Datenbank-Thron.

Rütteln am Datenbank-Thron.
Microsoft lanciert heute die neue Version der Datenbank SQL Server. Sie baut auf SQL Server 2014 auf, wurde aber mit neuen Features erweitert.
Mit SQL Server 2016 kann man sowohl klassische relationale wie auch objektorientierte und gewisse proprietäre Datenbanken managen. Microsoft nennt JSON- und XML-Datenbanken. Auch mit Hadoop-Daten kann die Redmonder DB umgehen. Zudem unterstützt SQL Server 2016 In-Memory Transaktionsverarbeitung und man kann operative Daten in Echtzeit analysieren. SQL Server 2016 verspricht damit also Möglichkeiten, wie man sie von der In-Memory Datenbank HANA von SAP kennt.
SQL Server 2016 unterstützt die Verschlüsselung sämtlicher Daten. Dieses Feature ist wichtig, wenn man die DB als Basis für Cloud-Applikationen benützen will.
"Nämed sie Märkli?
Der Start von SQL Server 2016 wird von einer sehr amerikanisch wirkenden Preisoffensive begleitet. Anwender der Datenbanken des Konkurrenten Oracle bekommen SQL Server 2016 gratis – und zwar inklusive dem Update-Abo Software Assurance. Oracle führt den Datenbank-Markt an. Ebenfalls inbegriffen ist die Unterstützung für die Migration der Daten und Zugriff auf MS SQL Server Essentials für die Schulung der Administratoren. Die Aktion gilt nur bis Ende Juni.
Märkli für den Bezug von Plüschtieren gibt es aber nicht. (hc)
Hinweis: Am Montag erscheint unsere Tech-Kolumne "In the Code". Datenspezialist Simon Hefti wagt einen Vergleich der Performance verschiedener Datenbanken für Reporting und Analytics. Mit dabei MS SQL Server 2016.

Loading

Mehr zum Thema

image

Microsofts globaler Channelchef geht von Bord

Der Microsoft-Veteran Rodney Clark wechselt nach nur einem Jahr auf seinem Posten zu einem Partnerunternehmen.

publiziert am 17.5.2022
image

Equinix engagiert Nadine Haak als Partner-Verantwortliche

Als Partner Sales Manager ist Haak für den Ausbau des Channel-Partnerprogramms von Equinix in der Schweiz zuständig.

publiziert am 17.5.2022
image

Microsoft erweitert Konto-Zwang bei Windows

Die Redmonder verpflichten weitere Anwender, ein Online-Microsoft-Konto einzurichten, um Windows zu nutzen.

publiziert am 10.5.2022
image

Security-Expertise "as-a-Service"

Microsoft hat sein Security-Portfolio umgekrempelt. Damit will man seine Kundschaft auch auf zukünftige Cyber-Bedrohungsszenarien vorbereiten.

publiziert am 9.5.2022