#MustHaveDevTools 2020: Was Developer einsetzen (wollen)

20. November 2019, 16:27
  • technologien
image

Auf Twitter gewinnt gerade der Hashtag #MustHaveDevTools an Beliebtheit.

Auf Twitter gewinnt gerade der Hashtag #MustHaveDevTools an Beliebtheit. Im Sekundentakt jagen sich die Top-5-Rankings der Tools für 2020.
Ein nicht exakter Scan der Tweets zeigt, die Vielfalt von Nennungen ist erwartungsgemäss gross.
Aber es kristallisieren sich auch Favoriten auf internationaler Tweet-Ebene heraus: VSCode, Docker und Visual Studio oder Eclipse werden häufig genannt. Die Popularität von Gitlab und Slack überraschen ebensowenig wie die Nennung von Jira und MongoDB.
Für uns etwas weniger offensichtlich ist die regelmässige Nennung von Postman und Gitkraken. Die Tweet-Popularität von Gitkraken mag allerdings speziell damit zusammenhängen, dass der Anbieter sich aktiv für den Hashtag engagiert.
Aber es findet sich auch der monotheistische Developer-Typus, der auf den Rängen 1 bis 5 "Python" auflistet und so die IT-Welt verbessert.
Eine weitere Kategorie von Developern will 2020 vor allem Notebook, Uhr, To-Do-Listen und Zeitpläne nicht missen.
Aber Developer-Tools sind, das zeigen die Tweets, nicht nur technologisch, auch "Papier und Stift", "Kaffee" und "Spotify" helfen beim Programmieren und sollten in ausreichendem Mass bereitgestellt werden. (mag)

Loading

Mehr zum Thema

image

Autonomer Päckli-Roboter kommt 2023 in die Schweiz

Der Loxo Alpha soll künftig Pakete auf Abruf liefern. Ein Testversuch in der Schweiz soll im Frühling 2023 starten. In welcher Region ist allerdings noch unklar.

publiziert am 7.12.2022
image

Microsoft will eine "Super-App" schaffen

Der Konzern will die chinesische App Wechat kopieren. Für den Vertrieb der Anwendung wird man allerdings weiterhin auf die Konkurrenz angewiesen sein.

publiziert am 7.12.2022
image

Drivetek in die USA verkauft

Der Engineering-Dienstleister stellt Hard- und Software für verschiedene Antriebstechniken her. Nun wurde das Startup für mehrere Millionen Franken veräussert.

publiziert am 7.12.2022
image

Google lanciert endlich Continuous Scrolling für den Desktop

Um relevante Suchergebnisse zu finden, muss man nun nicht mehr über mehrere Seiten navigieren. Die neue Funktion ist jedoch erst in den USA verfügbar.

publiziert am 6.12.2022