Mutieren grosse IT-Konzerne zu Banken?

9. Oktober 2012, 13:01
  • international
  • amazon
  • google
image

Google und Amazon leben es neuerdings vor: Die beiden grossen IT-Konzerne vergeben kleinen Unternehmen Darlehen, um diese als Kunden zu gewinnen, schreibt 'Financial Times Deutschland'.

Google und Amazon leben es neuerdings vor: Die beiden grossen IT-Konzerne vergeben kleinen Unternehmen Darlehen, um diese als Kunden zu gewinnen, schreibt 'Financial Times Deutschland'. Beispielsweise gewährt Google über eine eigene Kreditkarte Darlehen von bis zu 100'000 Dollar, damit Unternehmen Werbung im Umfeld der Suchmaschine schalten können.
Zur Zeit ist dieser Service nur in den USA und Grossbritannien verfügbar, ob es einen europaweiten Start geben wird, ist noch unklar. Auch der Onlinehändler Amazon habe ebenfalls Geld an unabhängige Händler für Adwords-Ausgaben verliehen. Das Ziel der Grossunternehmen liegt nicht in den Zinseinnahmen sondern vielmehr darin, kleine Betriebe und deren Marketingbudgets langfristig an sich zu binden.
Verliehen werden Beträge zwischen 200 und 100'000 Dollar, in den USA zu einem Zinssatz von 8,99 Prozent, in Grossbritannien zu 11,9 Prozent, wie die 'Financial Times' berichtet. Das Prinzip liegt darin, eine Zahlungsmöglichkeit für Kunden zu schaffen, deren Verfügungsrahmen bei normalen Kreditkarten nicht ausreiche. (hal)

Loading

Mehr zum Thema

image

Vor 14 Jahren: Erstes Android-Smartphone kommt auf den Markt

"HTC Dream" respektive "G1" setzte als erstes kommerzielles Gerät auf das Betriebssystem Android. Bei den damaligen Testern rief es "Entzücken" hervor.

publiziert am 23.9.2022
image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022