Mutig: Microsoft erhöht Geldmenge für Kundenkredite (Update)

16. April 2008, 11:09
  • international
  • microsoft
image

Microsoft ist dazu bereit, die Menge der an Kunden für die Finanzierung von Softwarekäufen gewährten Kredite deutlich zu erhöhen: Im Laufenden Jahr, so Microsoft, erwarte man die Vergabe von Krediten in der Höhe von 1,25 Milliarden Dollar.

Microsoft ist dazu bereit, die Menge der an Kunden für die Finanzierung von Softwarekäufen gewährten Kredite deutlich zu erhöhen: Im Laufenden Jahr, so Microsoft, erwarte man die Vergabe von Krediten in der Höhe von 1,25 Milliarden Dollar. Letztes Jahr waren es insgesamt 780 Millionen Dollar. Microsoft bietet diese Kredite vor allem im Geschäft mit KMU an.
Update: Das ist auch in der Schweiz der Fall, wie uns Microsoft-Schweiz-Sprecher Stefan Meierhans erklärte. Im Prinzip können allerdings alle Kunden von Microsoft Finanzierungen erhalten. Finanziert werden neben Microsoft Lizenzen auch Leistungen von Partnern wie Dienstleistungen und Softwarelösungen sowie Hardware.
Ob auch hierzulande das Kreditvolumen im gleichen Verhältnis ansteigen werde, wie international, könne man nicht sagen. Aber Microsoft Schweiz rechne klar damit, dass immer mehr Kunden ihre Technologie über Microsoft Financing erstehen werden.
Die von Microsoft vergebene Kreditmenge bleibt im Vergleich zum Gesamtumsatz des Softwareriesen zwar mit gegen 2 Prozent immer noch sehr bescheiden. Aber Microsoft handelt damit antizyklisch und nimmt auch ein gewisses Risiko in Kauf. Das Risiko für Kreditverluste nimmt klar zu, wie Microsoft selbst enräumt, und "nähert sich der Bedeutsamkeit."
Das Bedürfnis von Unternehmenskunden, IT-Einkäufe über Kredite zu finanzieren oder als Leasinggeschäfte abzuwickeln, nimmt gemäss Marktforschern wie IDC weltweit zu. Trotzdem überlegen sich, ganz anders als Microsoft, viele grosse Technologieunternehmen unter dem Eindruck der Kreditkrise momentan, ihr Kreditvolumen eher zu senken oder ihre Finanzierungsbereiche zu verkaufen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Microsoft definiert verantwortungsvolle KI

Durch einen einheitlichen Standard soll der Zugang zu gewissen Machine-Learning-Technologien eingeschränkt werden. Bestimmte Projekte werden gar ganz eingestampft.

publiziert am 22.6.2022
image

Bechtle verspricht mit neuem Logistikstandort Supply Chain zu verkürzen

Ein neues Lager in Hamburg soll die Transportwege verschiffter IT-Produkte verkürzen und damit zur Reduktion des CO2-Fussabdrucks beitragen.

publiziert am 22.6.2022
image

Facebook saugt Gesundheitsdaten mit Tracker ab

Eine US-NGO hat ein Tracking-Tool entdeckt, mit dem Facebook Einblick in sensible Daten erhält. Ein Drittel aller untersuchten Krankenhäuser ist betroffen.

publiziert am 21.6.2022
image

Tech-Giganten stimmen Kodex gegen Fake News zu

Mehrere Tech-Konzerne haben den Verhaltenskodex der EU zum Schutz vor Desinformationen unterschrieben. Bei Verstössen drohen ihnen empfindliche Bussen.

publiziert am 20.6.2022 1