Myriad mit Umsatzsprung

30. Oktober 2009, 09:57
  • geschäftszahlen
  • software
image

Der Dübendorfer Handysoftware-Hersteller Myriad konnte den Umsatz verglichen mit dem Vorjahr im dritten Quartal um 281 Prozent auf 31,3 Millionen Dollar steigern.

Der Dübendorfer Handysoftware-Hersteller Myriad konnte den Umsatz verglichen mit dem Vorjahr im dritten Quartal um 281 Prozent auf 31,3 Millionen Dollar steigern. Das Unternehmen, das aus der Fusion von Esmertec und Purple Labs entstanden ist, erreichte wieder einen Gewinn auf EBITDA-Ebene von 5,7 Millionen Dollar, verglichen mit einem Verlust von 1,2 Millionen Dollar im Q3 des Vorjahres.
Am stärksten wuchs der Bereich Device Solutions (Software für Hersteller von mobilen Geräten). Hier resultierte ein Umsatz von 28,7 Millionen Dollar, verglichen mit 6,1 Millionen Dollar im Vorjahr. Im Bereich Mobile Services Platforms (Dienstleistungen für Telekom-Provider) wurde ein Umsatz von 2,6 Millionen Dollar erzielt (Vj 2,1 Mio). (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Weshalb sich Cloud-Zahlen nur schwer vergleichen lassen

Weil die Hyperscaler ihre Umsätze unterschiedlich berechnen und ausweisen, ist ein direkter Vergleich der einzelnen Konkurrenten nur sehr schwer möglich.

publiziert am 21.9.2022
image

Ergon wächst weiter

Der Softwareentwickler konnte seinen Umsatz im 1. Halbjahr 2022 um 8% steigern.

publiziert am 21.9.2022
image

Atos-Aktionär ist nicht zufrieden mit dem Turnaround-Plan

"Zu ehrgeizig und zu kompliziert", seien die Pläne des IT-Dienstleisters, findet ein Minderheitsaktionär.

publiziert am 16.9.2022
image

Oracle wächst dank Cerner-Übernahme kräftig

Das US-Unternehmen meldet ein Umsatzplus von 18%. Der Gewinn bleibt aber hinter den Erwartungen zurück.

publiziert am 13.9.2022