Myriad schreibt auch 2016 rote Zahlen

11. Juli 2016, 09:10
  • channel
  • geschäftszahlen
image

Der Schweizer Handysoftware-Entwickler Myriad kommt nicht aus den roten Zahlen heraus: Nach einem Verlust von 68 Millionen Dollar im letzten Jahr erwartet das Unternehmen auch für die ersten sechs Monate 2016 ein Minus.

Der Schweizer Handysoftware-Entwickler Myriad kommt nicht aus den roten Zahlen heraus: Nach einem Verlust von 68 Millionen Dollar im letzten Jahr erwartet das Unternehmen auch für die ersten sechs Monate 2016 ein Minus.
Wie hoch der Verlust ausfallen wird, kann Myriad noch nicht beziffern. Detaillierte Zahlen will die Gesellschaft im August veröffentlichen, wie sie heute Montag mitteilte.
Einen Rückgang verzeichnete Myriad beim Umsatz. Dieser sank im ersten Halbjahr auf 7,7 Millionen Dollar. Im zweite Halbjahr 2015 betrug der Umsatz noch 9,7 Millionen Dollar, im ersten Halbjahr 2015 sogar 17,6 Millionen Dollar.
Hauptursache für das Umsatzminus sei ein fortgesetzter Rückgang im Geschäft mit Software-Lösungen etwa für TV-Geräte, weil billige Smartphones auf dem Vormarsch seien, heisst es in der Mitteilung. Dennoch sieht sich das Unternehmen auf Kurs und will im Gesamtjahr ein Wachstum erzielen.
Myriad verfüge am Ende dieses Halbjahres noch immer über finanzielle Mittel von 30,0 Millionen Dollar nach 37,8 Millionen Dollar am Ende des Jahres 2015, so die Mitteilung weiter. Der Rückgang sei unter anderem eine Folge der Investitionen in die neue Plattform Versy. (sda/hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Data-Spezialist Omis wird Teil der Sequotech Gruppe

Der Zukauf von Omis ist für die Firmengruppe um DBI Services ein "wichtiger Meilenstein in der Produktisierungs-Strategie", wie der CEO sagt.

publiziert am 25.5.2022
image

Leichte Umsatzsteigerung für Bedag

Der Kanton Bern erhält für 2021 eine Dividende von 3,55 Millionen Franken.

publiziert am 24.5.2022
image

Safe Host wird von US-Investor gekauft

Die Investmentgesellschaft IPI Partners kauft den Schweizer RZ-Betreiber Safe Host, der künftig unter neuem Namen agieren wird.

publiziert am 24.5.2022
image

Management-Buy-out bei Amazee Metrics

Das Unternehmen heisst nun Advance Metrics.

publiziert am 24.5.2022