Nach 20 Jahren wird Digital-Chef von Schweiz Tourismus gehen

21. November 2019, 14:05
  • e-government
image

Im kommenden Sommer wird nach gut 20 Jahren bei Schweiz Tourismus Thomas Winkler die Organisation verlassen.

Im kommenden Sommer wird nach gut 20 Jahren bei Schweiz Tourismus Thomas Winkler die Organisation verlassen. Laut einer Mitteilung macht sich der studierte Informatiker nun selbstständig. Zuletzt habe er als Mitglied der Geschäftsleitung den Bereich Digital Management verantwortet, heisst es weiter.
Winkler wird attestiert, die digitale Pionierrolle des nationalen Tourismusvermarkter auch technologisch "massgeblich und wegweisend" geprägt zu haben. Als konkretes Beispiel nennt sein bisheriger Arbeitgeber den soeben unter seiner Ägide erfolgten Relaunch von MySwitzerland.com.
Die von Winkler geführte Abteilung umfasst die Bereiche digital Plattform- und Projektmanagement, digital Marketing und Consulting sowie digital Publishing und Datanetwork. Bevor Winkler im Jahr 2000 zu Schweiz Tourismus wechselte, stand er rund sechs Jahre in verschiedenen Positionen bei Oracle im Einsatz.
Schweiz Tourismus hält auf Anfrage fest, dass nun erst einmal das Anforderungsprofil für Winklers Nachfolger definiert wird. Im Anschluss daran werde die Stelle dann neu ausgeschrieben. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

E-Umzug soll in allen Berner Gemeinden eingeführt werden

Nach einem Pilot zieht der Kanton Bern eine positive Bilanz: In allen Gemeinden soll die An- und Abmeldung bald auch auf digitalem Wege möglich sein.

publiziert am 24.6.2022
image

EJPD hat sich Java-Entwickler ausgewählt

Die 5 Anbieter, die den IT-Dienstleister des Departements von Karin Keller-Sutter bei der Java-Entwicklung von Individualsoftware unterstützen werden, sind gefunden.

publiziert am 24.6.2022
image

Zürich: "Schweizerische oder europäische Clouds sind zu bevorzugen"

Richtlinien des Kantons zeigen, was bei der Auswahl und der Nutzung von Cloud-Diensten zu berücksichtigen ist.

publiziert am 24.6.2022
image

Postauto definiert die externen IT-Dienstleister der nächsten Jahre

Im Rahmen des Projektes "Postauto IT Professional Services 2022" sind die künftigen IT-Dienstleister gewählt worden. Die Preisspanne der Strundenansätze ist beachtlich.

publiziert am 22.6.2022