Nach 28 Jahren: IT-Chef des Bundesgerichts geht

14. November 2013, 09:47
  • people & jobs
  • informatik
  • open source
  • strategie
image

Marc von Weissenfluh, seit den Achtzigerjahren Chef des Informatikdienstes des Bundesgerichts, geht in Pension. Das oberste Gericht der Schweiz setzt vorwiegend auf Open Source Software.

Marc von Weissenfluh, seit den Achtzigerjahren Chef des Informatikdienstes des Bundesgerichts, geht in Pension. Das oberste Gericht der Schweiz setzt vorwiegend auf Open Source Software.
Beim Bundesgericht in Lausanne zeichnet sich ein Wechsel an der Spitze der IT-Abteilung ab. Marc von Weissenfluh (Foto), seit dem 1. August 1986 IT-Chef am obersten Gericht der Schweiz, wird im Sommer 2014 pensioniert. Deshalb ist das Bundesgericht nun auf der Suche nach einem Nachfolger oder einer Nachfolgerin. Allerdings heisst es im Jobinserat: "Da diese Stelle voraussichtlich intern besetzt werden kann, wird gleichzeitig auch die folgende ausgeschrieben: Stellvertreter/in der Chefin/des Chefs des Informatikdienstes." Beim Bundesgericht heisst es dazu auf Anfrage, man verfüge für die ausgeschriebene Stelle bereits über eine "gute interne Bewerbung".
Der Informatikdienst setzt sich heute aus 21 Stellen zusammen. Die Angestellten kümmern sich unter anderem um Betrieb und Netze, Sicherheit, Entwicklung sowie Helpdesk und Schulung.
Open-Source-Strategie
Das Bundesgericht setzt derweil nach wie vor auf Open Source. Aktuell gibt die vom Bundesgericht entwickelte Lösung Open Justitia zu reden. Der Softwarehersteller Weblaw prangert die seiner Meinung nach unerlaubte staatliche Konkurrenz an. Befürworter wie die Parlamentarische Gruppe Digitale Nachhaltigkeit setzen sich hingegen dafür ein, dass die Software auch von anderen Schweizer Gerichten eingesetzt wird. Fundierte Kenntnisse im Bereich Open Source sind für diesen Job also unerlässlich. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Reto Baumann ist neuer CIO bei Concordia

Baumann wechselt von Swisscard AECS zur Versicherung, wo er neu die Belange der Informatik in der Geschäftsleitung vertreten soll.

publiziert am 7.2.2023
image

Nachrichtendienst des Bundes sucht eine CISO

Der NDB hat eine Stelle ausgeschrieben und sucht eine Chefin ICT Security respektive einen CISO. Interessenten sollen sich aus Sicherheitsgründen in Papierform bewerben.

publiziert am 7.2.2023
image

Canon stellt neuen Solutions-Chef vor

Michael Maunz leitet neu das Lösungsgeschäft bei Canon Schweiz.

publiziert am 7.2.2023
image

Neue Digitalchefin für Interhome Group

Per 1. April 2023 bekommt der Ferienwohnungsvermieter eine Doppelspitze: Sylvia Epaillar wird als Chief Commercial & Digital Officer zusammen mit Jörg Herrmann die Leitung übernehmen.

publiziert am 7.2.2023