Nach Flop: Zug schreibt Einwohnerregister aus

7. Oktober 2014, 14:27
  • e-government
  • zug
  • ibm
  • kanton
image

Die Finanzdirektion des Kantons Zug hat Ende vergangener Woche eine Ausschreibung für eine neue Einwohnerregister-Lösung --https://www.

Die Finanzdirektion des Kantons Zug hat Ende vergangener Woche eine Ausschreibung für eine neue Einwohnerregister-Lösung publiziert, dass im Rahmen des Projekts Nerz (Neues Einwohnerregister Zug) eine neue Standardlösung beschafft werden soll. Wie den Ausschreibungsunterlagen zu entnehmen ist, beabsichtigen der Kanton und die elf Zuger Gemeinden mit dem Projekt die Ablösung von IBMs ISOV EK V4 (Einwohnerkontrolle, Version 4).
Es ist bereits der zweite Anlauf zur Ablösung dieser Software: Letztes Jahr wurde die Einführung von ISOV EK V5 durch IBM und VRSG vom Kanton abgebrochen, was die Beteiligten teuer zu stehen kam. Der Kanton wünscht sich nun eine "technisch neue, in der Bedienung zeitgemässe und bezogen auf die Geschäftsprozesse integrierte Standard-Software-Lösung." Vom Anbieter wird erwartet, dass er die Daten aus dem Vorgängersystem migriert.
Der Start des Implementierungsprojektes ist für März 2015 vorgesehen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Verband Interpharma will, dass Health-Daten besser genutzt werden

Die forschende Pharmaindustrie sieht ungenutztes Potenzial und fordert ein neues Bundesgesetz.

publiziert am 4.10.2022 1
image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 7
image

Datenschützer äussern harsche Kritik an Cloud-Entscheiden von Behörden

Die Konferenz der schweizerischen Datenschutzbeauftragten (Privatim) fordert: Kein Freipass für Microsoft 365.

publiziert am 30.9.2022
image

ALV braucht IT-Know-how für bis zu 55 Millionen Franken

In 8 Arbeitsgebieten sucht das Seco Digitalisierungs-Knowhow für die RAVs und die Arbeitslosenversicherung.

publiziert am 30.9.2022