Nach nur 8 Monaten: 20-Minuten-Handyabo wird eingestampft

17. Juni 2011 um 14:47
  • telco
  • sunrise
image

Das als "20 Minuten Mobile" lancierte Mobilfunkangebot sei eine ideale Ergänzung für den "stärksten Medienverbund der Schweiz", --/frontend/insideit?_d=_article&site=ii&news.

Das als "20 Minuten Mobile" lancierte Mobilfunkangebot sei eine ideale Ergänzung für den "stärksten Medienverbund der Schweiz", hiess es im Juni vor einem Jahr, dass Kunden "unlimitiert und ohne Verbindungskosten auf News und Unterhaltung der mobilen Seiten von 20 Minuten zugreifen" können, ist offenbar gefloppt.
In einem dürren Communique gibt Sunrise nach nur acht Monaten seit dem Start des Angebots bekannt, dass man zusammen mit '20 Minuten' entschieden habe, das Angebot nicht mehr weiterzuführen. Als Grund nennt das Unternehmen die unter den Erwartungen liegende Geschäftsentwicklung. Die Verträge würden aber "bis auf weiteres" zu unveränderten Konditionen weitergeführt und Mobilfunkdienstleistungen, Kundendienst und Rechnungsstellung wie bisher von Sunrise erbracht, heisst es in der Mitteilung. (bt)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

José Jiménez wird neuer Sales Manager von Peoplefone

Jiménez leitet die neuen Bereiche Mobile und Internet. Zuvor war er für Cancom, Sunrise und Swisscom tätig.

publiziert am 11.4.2024
image

Salt machte 2023 mehr Umsatz und Gewinn

Sowohl die Mobilfunk- als auch die Breitbandsparte sind gewachsen. Verantwortlich dafür waren die vielen Neukundinnen und -kunden des Unternehmens.

publiziert am 26.3.2024
image

Was Informatiker­innen und ICT-Spezia­listen verdienen

Eine Erhebung des Bundesamts für Statistik zeigt, dass die Medianlöhne in der IT deutlich höher sind als in anderen Branchen.

publiziert am 19.3.2024 3
image

Sunrise kauft Kabel­netz rund um Lausanne

Der Lausanner Versorger SIL will sich auf Investitionen in der Stadt fokussieren und veräussert das Kabelnetz in zehn umliegenden Gemeinden.

publiziert am 15.3.2024