Nach Zoff: Connect Com GmbH wird nun vom Inhaber geleitet

29. Oktober 2020 um 14:51
  • people & jobs
  • sesselwechsel
  • cio
image

Konflikte zwischen dem Inhaber Jörg Frei und dem Geschäftsführer aus Deutschland sind eskaliert.

Beim Glasfaserspezialisten Connect Com hing offenbar der Haussegen schief. Das Unternehmen teilt mit, dass der Geschäftsführer in Deutschland, Timo Schweizer, per sofort nicht mehr für das Unternehmen tätig ist. Wie Jörg Frei gegenüber inside-channels.ch bestätigt, gab es Konflikte, die nun eskaliert sind.
Schweizer hatte das Deutsche Unternehmen, die Connect Com GmbH, geleitet. Nun führt Inhaber und Verwaltungsrat Jörg Frei diese selbst und bleibt auch leitend im Gesamtunternehmen. Die in de Schweiz tätige Connect Com AG werde unverändert von Roman Wigger geführt, unterstreicht der ehemalige Tech-Data-Manager Frei.
In der Mitteilung von Connect Com wird auch zu Gerüchten im Markt Stellung bezogen. Diese besagen, dass gegen das Unternehmen ein Steuerstrafverfahren oder ein sonstiges Ermittlungsverfahren im Gange sei. "Solche Gerüchte entbehren jeder Grundlage", so Frei.
Es wurde auch ein entsprechender Brief an Kunden, Partner und Lieferanten verschickt. Frei erklärt, dass man damit der Gerüchteküche zuvor kommen wolle, insbesondere weil man als Anbieter für verschiedene öffentliche Stellen einen einwandfreien Ruf benötige.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

SAP findet offenbar viele Freiwillige für Früh­pensionierung

Bei SAP läuft eine Reorganisation, die einen Stellenabbau mit sich bringt. Berichten zufolge melden sich aber auch Tausende freiwillig für ein Abfindungs­programm.

publiziert am 7.6.2024
image

Inventx verliert seinen CEO

Pascal Keller hört per Ende Juni als CEO aufgrund unterschiedlicher Auffassung zur weiteren Entwicklung des Unternehmens auf. Mitgründer und Inhaber Gregor Stücheli übernimmt interimistisch.

publiziert am 7.6.2024
image

Neues Geschäftsleitungsmitglied bei Boll

Patrick Merz wird Head of Sales und leitet die Verkaufsaktivitäten von Boll im DACH-Raum.

publiziert am 5.6.2024
image

Microsoft entlässt 1000 Angestellte

Die Entlassungen betreffen die Bereiche Cloud und Mixed Reality.

publiziert am 4.6.2024