Nächste Runde im Oracle-Patentstreit mit SAP

4. September 2012, 10:13
  • business-software
  • sap
  • oracle
  • software
image

Anfang August 2012 sah es so aus, als sei der fünf Jahre währende Rechtsstreit von Oracle gegen SAP wegen des von den Deutschen eingestandenen Datenklaus durch eine mittlerweile eingestampfte amerikanische Tochterfirma beigelegt.

Anfang August 2012 sah es so aus, als sei der fünf Jahre währende Rechtsstreit von Oracle gegen SAP wegen des von den Deutschen eingestandenen Datenklaus durch eine mittlerweile eingestampfte amerikanische Tochterfirma beigelegt. Nun hat Oracle Berufung gegen die vor einem Monat vereinbarte Schadensersatzzahlung von 306 Millionen eingelegt, berichtete der 'Mannheimer Morgen' und wurde von einem SAP-Sprecher in Walldorf dahingehend bestätigt. Im November 2011 hatte eine Jury Oracle noch eine Kompensation in Höhe von 1,3 Milliarden Dollar zugesprochen, die dann von einer Richterin auf 272 Millionen Dollar zusammengestrichen wurde.
Wie 'Heise' den SAP-Sprecher zitiert, zeigten sich die Walldorfer enttäuscht, dass Oracle "diesen Rechtsstreit wieder hinauszieht". Der deutsche Software-Hersteller hatte eingestanden, dass Mitarbeiter der 2005 übernommenen und mittlerweile geschlossenen Tochterfirma TomorrowNow im grossen Stil widerrechtlich Updates bei Oracle heruntergeladen hatten und sich dafür öffentlich entschuldigt. Die Rede war von mindestens 6'249 Fällen, wofür SAP dem US-Rivalen auf Anordnung der Staatsanwaltschaft von San Francisco 20 Millionen Dollar zahlte. Parallel hatte Oracle 2007 eine zivilrechtliche Klage angestrengt, die in den besagten fünf Jahre währenden und immer erbitterter geführten Rechtsstreit mündete. (kh)

Loading

Mehr zum Thema

image

10?! Sabrina Storck, COO SAP Schweiz

Die Chief Operating Officer von SAP Schweiz erklärt, wie sich ihre Rolle als "Innenministerin" des Unternehmens wandelt und was es mit der Halbwertszeit von Ferienfotos auf sich hat.

publiziert am 2.2.2023
image

Zurich wechselt in die AWS-Cloud

Bis 2025 sollen bei der Versicherung rund 1000 Anwendungen auf AWS migriert werden. Damit will Zurich 30 Millionen Dollar im Jahr sparen können.

publiziert am 31.1.2023
image

Kritik an Oracles neuem Lizenzierungsmodell

Experten warnen davor, dass das neue Abonnement mit einer Abrechnung pro Person zu einem "steilen Anstieg der Kosten für Java" führen könnte.

publiziert am 30.1.2023
image

Die Entlassungswelle schwappt nach Europa

Bis jetzt haben die Entlassungen bei Big Tech vornehmlich den US-Arbeitsmarkt getroffen. Nun will auch SAP 3000 Jobs streichen und Kosten senken.

publiziert am 26.1.2023