Namics CMS geht beim ersten Amt des Bundes live

4. September 2014, 10:45
  • e-government
  • namics
  • bit
image

--http://www.

13 Millionen Franken investiert der Bund (ohne VBS) in ein neues CMS für die Pflege seines umfangreichen Webauftritts. Gebaut wird die Lösung vom BIT zusammen mit dem Zürcher Dienstleister Namics.
Nun ist die Webseite des ersten kleinen Bundesamts, des Staatssekretariats für internationale Finanzfragen (SIF), live geschaltet worden. In der Tat hat der Webauftritt des Staatssekretariats auf den ersten Blick viel Staub abgeschüttelt. Sogar die Suche, bisher eine der grossen Problemzonen von admin.ch, scheint zu funktionieren, wie wir mit einem sehr rudimentären Test feststellten. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Schwyz erhält einen neuen CIO

Im Sommer wird Marcel Schönbächler die Leitung des Amts für Informatik im Kanton übernehmen.

publiziert am 27.1.2023
image

Podcast: Wie fair und objektiv ist künstliche Intelligenz?

Der Bundesrat will, dass KI Behörden effizienter macht. Warum das zu einem Problem werden kann, diskutieren wir in dieser Podcast-Folge.

publiziert am 27.1.2023
image

Luzerner können Wille zur Organspende in App hinterlegen

Patientinnen und Patienten des Luzerner Kantonsspitals können ihre Entscheidung zur Organspende neu in der Patienten-App ablegen.

publiziert am 26.1.2023
image

PUK soll Zürcher Datenskandal durchleuchten

Datenträger der Justizdirektion landeten im Sex- und Drogenmilieu. Jetzt soll eine Parlamentarische Unter­suchungs­kommission zum Vorfall eingesetzt werden.

publiziert am 26.1.2023