Negroponte und andere ICT-Elefanten an den Bieler Kommunikationstagen

14. August 2006, 12:45
  • channel
image

Am 26.

Am 26. und 27. Oktober finden bereits zum fünften Mal die Bieler Kommunikationstage, kurz "comdays" genannt, statt. Auch dieses Jahr tauchen wieder einige gewichtige Persönlichkeiten aus der ICT-Szene in der Liste der Referenten und Teilnehmer von Podiumsdiskussuionen auf.
Der international bekannteste Name ist wohl Nicholas Negroponte. Negroponte ist Professor am Massuchsetts Institute of Technology (MIT) und in letzter Zeit vor allem als Verfechter des "100-Dollar-Notebooks" für Entwicklungsländer bekannt geworden. Zusammen mit Hans-Ueli Maerki, Chairman von IBM im Raum EMEA und dem Präsidenten der Fraunhofer-Gesellschaft Prof. Hans-Jörg Bullinger ist er Teil des hochkarätigen Referententeams im Themenblock "ICT – was gibt es noch zu erfinden?".
Ein weiteres von den Teilnehmern her vielverprechendes Highlight könnte die "Telekom-Elefantenrunde" um Thema "Informations- und Kommunikationsmarkt in der Schweiz – Endstation oder Neubeginn?" werden. Bundesrat Hans Rudolf Merz unterhält sich dabei mit Rudolf Fischer, CEO Cablecom, Andreas Wetter, CEO Orange, Jesper Theill Eriksen, CEO Sunrise, Roman Schwarz, CEO Tele 2 und Adrian Bult, CEO Swisscom Mobile – also den mit Ausnahme von Carsten Schloter fast vollständig vertretenen obersten Chefs der Schweizer Telcos.
Das weitere Programm und eine Online-Anmeldungsmöglichkeit findet man hier. Die von der Stadt Biel, dem Bundesamt für Kommunikation und dem Branchenverband der Schweizer Telekom-Anbieter SICTA gemeinsam getragenen Comdays sind zwar eine Non-profit-Veranstaltung, die Teilnahme ist allerdings trotzdem nicht ganz billig: Pro Tag kostet die Konferenzteilnahme 750 Franken, für 150 Franken zusätzlich ist man auch am Konferenzdinner "Swiss Gala" dabei. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Geopolitische Lage dämpft Erwartungen der Schweizer ICT-Branche

Der Swico-Index zur Stimmung in der ICT-Branche ist erneut rückläufig. Die Anbieter glauben aber, dass sich die Auftragslage positiv entwickelt.

publiziert am 28.9.2022
image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022
image

Zweites Rechenzentrum für Google Cloud in der Schweiz kommt bald

In 12 bis 18 Monaten will Google hierzulande ein zweites RZ für seine Cloud-Dienste eröffnen. Dies hat Cloud-Chef Roi Tavor im Rahmen eines Medienroundtables verraten.

publiziert am 28.9.2022 1