"Neo": Armee plant Telekom-Milliardenprojekt

24. April 2013, 13:48
  • e-government
  • vbs
  • kommunikation
image

Neun Milliarden Franken will das VBS ausgeben, um die Datenübertragung zu modernisieren. Die Finanzkontrolle ist skeptisch.

Neun Milliarden Franken will das VBS ausgeben, um die Datenübertragung zu modernisieren. Die Finanzkontrolle ist skeptisch.
Das Verteidigungsdepartement VBS will mehrere Milliarden Franken in ein neues Infrastruktur-Projekt investieren. Dies berichtet heute Radio SRF in der Sendung 'Rendez-vous'. Bis 2021 könnten dafür nach VBS-Schätzungen bis zu neun Milliarden Franken ausgegeben werden. Danach folgen noch weitere Investitionen. 2025 soll das Projekt abgeschlossen sein. Die neue Strategie der Schweizer Armee heisst "Neo".
"Die Datenübertragung erfordert neue Mittel. Wir kommen mit einiger Verzögerung jetzt auch im Militär dazu und werden in neue Technologien investieren", so Verteidigungsminister Ueli Maurer. Und weiter: "Wir gehen in der Armee-Telekommunikation jetzt vom Kupferdraht zum Breitband ab mobilen Standorten. Das ist eine neue Technologie, die erst entsteht", so der Bundespräsident. Mit der für 700 Millionen Franken beschafften Software FIS Heer (Führungsinformationssystem), die noch nicht einwandfrei funktioniert, soll das Ganze nicht im Zusammenhang stehen, heisst es beim VBS auf Anfrage.
Die Eidgenössische Finanzkontrolle, welche die IT-Projekte des Bundes mit Argusaugen betrachtet, warnt in der Sendung vor hohen Risiken in Bezug auf das Projekt. Zum Beispiel könne niemand voraussagen, wie sich Technologien über eine so lange Zeit entwickeln würden. Dass "Neo" riskant ist, sieht auch das VBS ein. Maurer spricht von "Entwicklungsrisiken". Man sei mit der Finanzkontrolle in engem Kontakt, um die Risiken zu vermindern. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 7
image

ALV braucht IT-Know-how für bis zu 55 Millionen Franken

In 8 Arbeitsgebieten sucht das Seco Digitalisierungs-Knowhow für die RAVs und die Arbeitslosenversicherung.

publiziert am 30.9.2022
image

Palantir übernimmt 230-Millionen-Auftrag, um US-Drohnen effizienter zu machen

Der opake Datenanalyse-Konzern des rechtslibertären Milliardärs Peter Thiel gibt auch in Europa wieder zu Reden. CEO Alex Karp inszeniert sich als kritischer Geist.

publiziert am 30.9.2022
image

Bund soll Frauen­anteil in MINT-Berufen genauer untersuchen

Ein neuer Bericht soll zeigen, ob und wie bisherige Massnahmen zur Erhöhung des Frauenanteils im MINT-Bereich wirken und welche neuen Massnahmen es braucht.

publiziert am 30.9.2022