NetApp gewinnt bei Credit Suisse

31. Januar 2006, 09:43
  • netapp
  • credit suisse
image

Network Appliance hat eine grössere Storage-Ausschreibung bei Credit Suisse gewonnen und sich dabei nach eigener Aussage gegen "zahlreiche Mitbewerber" durchgesetzt.

Network Appliance hat eine grössere Storage-Ausschreibung bei Credit Suisse gewonnen und sich dabei nach eigener Aussage gegen "zahlreiche Mitbewerber" durchgesetzt. Credit Suisse plant die Migration der File-Services für rund 22'000 Mitarbeitende auf Network Attached Storage (NAS). NetApp kann dafür nun die NAS-Infrastruktur liefern. Über das Volumen des Auftrags äusserten sich die beteiligten Unternehmen nicht.
Credit Suisse gehörte schon bisher zu den Kunden von NetApp. Die Grossbank hatte aber bisher noch keine eigentlichen Storage-Systeme des Storage-Spezialisten im Einsatz, sondern die frühere Web-Caching-Appliance "NetCache", die sich im Laufe der letzten Jahre zu einer Security-Appliance gemausert hat.
Die neuen NetApp-Systeme der V-Serie, für die sich Credit Suisse nun entschieden hat, sollen im Rechenzentrum der CS in Form eines hoch verfügbaren Storage Cluster implementiert werden. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Tech-Chefin der CS Schweiz will nach knapp 6 Monaten schon wieder weg

Im Juni kündigte die Informatik-Chefin der CS-Gruppe Aufräumarbeiten und Einsparungen an. Nun wird bekannt, dass Schweiz-CTIO Kirsten Renner die kriselnde Grossbank verlässt.

publiziert am 19.8.2022
image

Schweizer Grossbanken drohen hohe Bussen wegen Whatsapp

US-Behörden nehmen zahlreiche Banken ins Visier, weil deren Mitarbeitende Whatsapp für Kundenkommunikation einsetzten. Credit Suisse tätigt deswegen eine Rückstellung von 200 Millionen Dollar.

publiziert am 29.7.2022
image

Credit Suisse setzt an der Informatik den Rotstift an

Die Grossbank will Rechenzentren schliessen und auf Multicloud setzen. Im Rahmen der Transformation steht auch ein Stellenabbau im riesigen Techteam zur Debatte.

publiziert am 28.6.2022
image

CIO Kirsten Renner rückt bei Credit Suisse in die Schweizer Geschäftsleitung auf

Die Grossbank reorganisiert ihren Schweizer Geschäftsbereich neu.

publiziert am 28.2.2022