NetApp kauft Data Domain für 1,5 Milliarden

22. Mai 2009, 08:12
  • netapp
  • cisco
  • geschäftszahlen
  • ibm
  • übernahme
  • storage
image

Konsolidierung im Storage-Business.

Konsolidierung im Storage-Business.
Der US-amerikanische Anbieter von Storage-Produkten NetApp hat am Mittwoch die Übernahme des kalifornischen Konkurrenten Data Domain für 1,5 Milliarden Dollar angekündigt. Data Domain ist spezialisiert auf Daten-Deduplizierung. Bei dieser Methode werden redundante Daten identifiziert, eliminiert und durch sogenannte Pointer ersetzt.
"Diese Kombination ist eine hervorragende Gelegenheit für beide Unternehmen", liess sich NetApp-CEO Dan Warmenhoven zitieren. "Data Domain ist ein innovatives, wachstumsstarkes Unternehmen mit einer ergänzenden Produktlinie. Sie ist ideal für Umgebungen mit Systemen unterschiedlicher Hersteller, in denen Kunden den Einsatz von Tape-Backup reduzieren wollen." NetApp habe die Distributionskanäle und die internationale Reichweite, um die Produkte von Data Domain mehr Kunden zur Verfügung zu stellen und die Marktdurchdringung zu beschleunigen, so Warmenhoven.
"Ein höheres Momentum"
Data Domain soll innerhalb von NetApp als eigenständige Produktlinie geführt werden. Die Vertriebsorganisation von Data Domain soll in diejenige von NetApp integriert werden, um – wie es in einer Mitteilung heisst – "ein höheres Momentum zu garantieren und neue Kunden zu gewinnen."
NetApp wird selbst seit einiger Zeit als Übernahmekandidat gehandelt. Als mögliche Interessenten gelten HP, IBM oder Cisco. Im soeben beendeten vierten Quartal musste NetApp einen Umsatzrückgang um 6,2 Prozent von 938 auf 880 Millionen Dollar und einen Nettogewinn-Rückgang um 16 Prozent von 90 auf 75 Millionen Dollar hinnehmen. Nach dem Verlust im dritten Quartal hat NetApp ein Sparprogramm eingeleitet, das auch einen Stellenabbau vorsieht. Für das laufende Jahr gab NetApp aufgrund der Wirtschaftskrise keine Prognose ab. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Finnova kauft Fintech Contovista

Viseca verkauft das Vorzeige-Fintech an Finnova. Der Banken­software-Hersteller will mit Contovista sein Data-Analytics-Know-how und -Portfolio stärken.

publiziert am 16.5.2022
image

Vor 25 Jahren: Computer besiegt Schachweltmeister

Der Sieg von Deep Blue über Garri Kasparow bewegte die Welt und machte die technische Überlegenheit von Computern für viele Menschen plötzlich sichtbar.

publiziert am 13.5.2022
image

Telefónica schnappt sich Be-Terna

Der international tätige Microsoft-Dynamics-Partner Be-Terna mit Sitzen in Root LU und Zürich gehört ab sofort zum spanischen IT-Dienstleister Telefónica Tech.

publiziert am 12.5.2022
image

Viel IBM-Software wird auf AWS erhältlich

Dies ist auch eine Chance für IBM-Partner, sagt Big Blue.

publiziert am 12.5.2022