NetApp tritt auf der Stelle

14. November 2013, 16:41
  • international
  • netapp
  • geschäftszahlen
image

Der Storage-Hersteller NetApp hat im zweiten Quartal seines Finanzjahrs 2014, das am 25.

Der Storage-Hersteller NetApp hat im zweiten Quartal seines Finanzjahrs 2014, das am 25. Oktober endete, einen Umsatz von 1,55 Milliarden Dollar erzielt, nur ein Prozent mehr als im gleichen Quartal des Vorjahrs. Der Reingewinn stieg zwar um rund die Hälfte von 110 auf 167 Millionen Dollar, aber Analysten zeigten sich doch enttäuscht, insbesondere weil auch die Prognosen des Storage-Herstellers für das laufende Quartal keine grossen Sprünge erwarten lassen. NetApp erwartet im dritten Quartzal einen Umsatz zwischen 1,57 und 1,67 Millarden Dollar - vor einem Jahr waren es in diesem Quartal 1,63 Milliarden Dollar.
NetApp erzielt rund 16 Prozent seines Umsatzes mit Kunden aus dem Öffentlichen Bereich. Im Geschäft mit US-Behörden, die davon den grössten Teil ausmachen, verspürt NetApp momentan einige Auswirkungen der US-Schuldenkrise. Einerseits hat der "Government-Shutdown" im Oktober zur Verzögerung einiger Abschlüsse geführt, andererseits gab es schon im Laufe dieses Jahres automatische Ausgabenkürzungen, die sich auch noch in den nächsten Monaten fortsetzen dürften. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Weshalb sich Cloud-Zahlen nur schwer vergleichen lassen

Weil die Hyperscaler ihre Umsätze unterschiedlich berechnen und ausweisen, ist ein direkter Vergleich der einzelnen Konkurrenten nur sehr schwer möglich.

publiziert am 21.9.2022
image

Ingram Micro will zurück an die Börse

Ingram Micro plant nach fast 6 Jahren eine Rückkehr an die Börse. Damit zeichnet sich ein Transformationsschub bei dem Distributor ab.

publiziert am 21.9.2022
image

Ergon wächst weiter

Der Softwareentwickler konnte seinen Umsatz im 1. Halbjahr 2022 um 8% steigern.

publiziert am 21.9.2022
image

EVGA stellt Produktion von Grafikkarten ein

Als Grund für das Ende nennt der Hardware-Hersteller Probleme in der Zusammenarbeit mit dem Chipproduzenten Nvidia.

publiziert am 19.9.2022