Netcetera gestaltet neuen Payment-Standard mit

2. Juli 2018, 09:38
  • fintech
  • netcetera
image

Netcetera arbeitet in einem internationalen Gremium an der Entwicklung eines neuen Internet-Bezahlstandards mit.

Netcetera arbeitet in einem internationalen Gremium an der Entwicklung eines neuen Internet-Bezahlstandards mit. Dafür habe die Zürcher Softwareschmide ihre Mitgliedschaft beim Gremium EMVCo auf den Status "Technical Associate" erweitert, schreibt Netcetera.
Als Technical-Associate-Mitglied des internationalen Standardisierungsgremiums EMVCo arbeite Netcetera in technischen und betrieblichen Fragen mit der Arbeitsgruppe für Secure Remote Commerce (SRC) zusammen. Der neue SRC-Standard werde das Bezahlen mittels Kredit- und Debitkarte im Internet einfacher und zugleich sicherer gestalten, so Netcetera. Als Anbieter einer Payment-Lösung habe man praktische Erfahrung mit dem Betrieb und bringe "wertvolle Expertise in die Entwicklung der nächsten Generation des Bezahlens im Internet mit", schreibt die Zürcher Softwareschmiede.
Für Endkunden sei die Eingabe von Kreditkarteninformationen auf Webseiten derzeit mit hohen Drop-Out-Raten verbunden. Denn für die Kunden sei es umständlich, die Karten- und Kundendaten immer erneut einzugeben. Der neue SRC-Standard soll bei allen Kreditkartenanbietern ein einheitliches Kundenerlebnis ermöglichen.
Das Secure Remote Commerce Framework von EMVCo definiere die Rollen, übergeordneten Prozesse und Datenbeschreibungen, die den sicheren Austausch von Kartendaten innerhalb der Remote-Commerce-Umgebung ermöglichen. Die detaillierte Spezifikation, die das Protokoll und die Kernfunktionen definiere, solle laut Mitteilung demnächst veröffentlicht werden. (kjo)
Interessenbindung: Netcetera ist Technologiepartner unseres Verlags.

Loading

Mehr zum Thema

image

BBT kriegt eine neue Mutter-Organisation

Der BBT-Besitzer Volaris gründet Vencora. Die neue Organisation soll global passende Fintech-Unternehmen kaufen, um ein Technologie-Ökosystem für den Finanz-Sektor aufzubauen.

publiziert am 25.11.2022
image

Netcetera übernimmt Procentric

Das Zürcher Softwarehaus will durch den Deal die Weiterentwicklung seines Pensionskassen-Verwaltungssystems vorantreiben.

publiziert am 8.11.2022
image

Fintech-Startup Neon sammelt 11 Millionen Franken

Das frische Geld kommt von bestehenden Anlegern und aus einem Crowdinvestment. Damit soll die Entwicklung des Unternehmens vorangetrieben werden.

publiziert am 2.11.2022
image

Die DC Bank ist mit der Clientis-Plattform live

Die Berner Privatkundenbank hat das IBIS-Kernbankensystem abgelöst und setzt neu mit Clientis auf Finnova und Inventx.

publiziert am 2.11.2022