Netflix in der Schweiz gestartet

18. September 2014, 10:22
  • telco
  • netflix
  • schweiz
image

Der US-Videodienst Netflix ist in der Schweiz --https://www.

Der US-Videodienst Netflix ist in der Schweiz gestartet. In der Nacht zum Dienstag hatte das Unternehmen sein Angebot bereits in Deutschland lanciert. Monatsabos sind in der Schweiz ab 11.90 Franken erhältlich.
Netflix bietet einen Videostreaming-Dienst an, bei dem Filme und Serien für eine monatliche Abogebühr direkt aus dem Internet abgespielt werden. In den USA ist Netflix der Platzhirsch in diesem Geschäft, unter anderem wegen selbst produzierter Serien wie "Orange is the New Black" oder "House of Cards".
Netflix startet in der aktuellen Expansionsrunde in Europa auch in Österreich, Frankreich, Belgien und Luxemburg.
Empfehlungen für den gläsernen Zuschauer
Das Geschäftsmodell von Netflix basiert darauf, seine Kunden ausserordentlich gut zu kennen. Ausgewertet wird unter anderem, welche Serien und Filme eine Nutzer mag, ob von manchen mehrere Folgen am Stück schaut - und bei anderen vielleicht sofort aussteigt.
Auf Basis solcher Informationen bekommt jeder Kunde personalisierte Empfehlungen. Zugleich richtet sich Netflix daran beim Einkauf neuer Inhalte.
Netflix startete 1997 als eine Versand-Videothek. Zwei Jahre später fing die Firma an, einen Empfehlungs-Algorithmus zu entwickeln. Grund waren Verluste:
Die Nutzer wollten immer nur die neusten Filme sehen, die dann nach wenigen Wochen in den Regalen verstaubten.
Mit den Empfehlungen sei nach wenigen Monaten die Wende gelungen, sagt Produktchef Neil Hunt. Der Algorithmus wurde seitdem immer weiter verfeinert, insbesondere nach dem Einstieg ins Video-Streaming aus dem Internet im Jahr 2007.

Loading

Mehr zum Thema

image

Exklusiv: Prime Computer vor dem Aus

Der St.Galler Assemblierer stellt seinen Betrieb bereits per Ende Oktober ein. Unseren Quellen zufolge wird seit Frühjahr über die Auflösung von Prime Computer spekuliert.

aktualisiert am 21.9.2022 2
image

Nationalrat stellt sich hinter digitale Verwaltung

Nach dem Ständerat heisst auch der Nationalrat das Bundesgesetz zur Digitalisierung der Verwaltung deutlich gut. Er will aber Anpassungen.

publiziert am 21.9.2022
image

Parlament will einen elektronischen Impfausweis

Nach dem Nationalrat hat auch der Ständerat einem Nachfolgeprojekt zu "Meineimpfung.ch" zugestimmt. Jetzt soll ein neues digitales Impfbüchlein kommen.

publiziert am 20.9.2022
image

268 Millionen IPv4-Adressen sind verschwunden

Ein Forscher bezichtigt Adobe, Amazon und Verizon der unrechtmässigen Verwendung von reservierten IPv4-Adressen. Dadurch werden diese praktisch unbrauchbar.

publiziert am 20.9.2022