Netstream bringt Mobile-Dienste mit Orange

15. Februar 2007, 14:30
  • telco
  • orange
image

Der Telekommunikationsanbieter Orange und der Dübendorfer Provider Netstream haben heute eine Partnerschaft bekannt gegeben.

Der Telekommunikationsanbieter Orange und der Dübendorfer Provider Netstream haben heute eine Partnerschaft bekannt gegeben. Netstream bietet mit Hilfe von Orange seinen Geschäftskunden Mobiltelefonie-Angebote unter dem Namen Netstream Mobile an. Kunden können innerhalb ihres Unternehmens kostenlos mobil und über das Festnetz telefonieren.
Das Angebot, das vergangenen Dezember angekündigt wurde, umfasst drei Optionen. Optima Business basiert auf der tatsächlichen Benutzung des Handys und verrechnet jeden Monat den jeweils günstigsten Tarif. Maxima richtet sich an Vieltelefonierer. Business Everywhere, schliesslich, beinhaltet eine Karte für den drahtlosen Internetzugang von unterwegs.
Netstream-Mobile-Kunden können in Kombination mit VoIP und Telefonanlagen geschlossene Benutzergruppen definieren. Damit lässt sich innerhalb eines Unternehmens kostenlos telefonieren. Netstream bietet klassische und virtuelle Telefonanlagen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023
image

WWZ übernimmt Databaar

Dabei gehe es um eine geordnete Nachfolgeregelung, sagt der Chef des bisherigen Databaar-Betreibers Stadtantennen AG.

publiziert am 10.1.2023 1
image

Auch Salt stellt MMS-Dienst ein

Nach Swisscom stellt auch das Telekomunternehmen Salt seinen MMS-Dienst ein. Für das Versenden von Fotos und Videos über das Mobilfunknetz gibt es mittlerweile viel beliebtere Alternativen.

publiziert am 9.1.2023
image

IX-Betreiber warnen vor Big-Tech-Beteiligung an der Infrastruktur

Während Telcos wie Swisscom eine Entschädigung für den ver­ur­sachten Traffic verlangen, sehen europäische Internet- und IX-Provider darin eine Schwächung der Infrastruktur.

publiziert am 4.1.2023