Netviewer Schweiz wird von Deutschland aus geführt

12. Mai 2009, 05:00
  • people & jobs
image

Wie 'IT Reseller' meldet, wird der deutsche Softwarehersteller Netviewer seit März von der deutschen Zentrale in Karlsruhe aus geführt.

Wie 'IT Reseller' meldet, wird der deutsche Softwarehersteller Netviewer seit März von der deutschen Zentrale in Karlsruhe aus geführt. Der Schweizer Chef Andreas Moser (Foto) habe das Unternehmen verlassen, heisst es in dem Bericht. Mosers Nachfolger ist laut Netviewer Marco Slongo, der seit dem 1. April als Head of Sales Switzerland fungiert. Im Handelsregister ist allerdings Robert Gratzl, CFO des Mutterhauses, als Geschäftsführer eingetragen.
Der Anbieter von Web-Collaboration-Lösungen betont, dass Mosers Weggang nichts mit der Geschäftsentwicklung zu tun habe. Die Schweizer Niederlassung sei gut unterwegs. Bei Netviewer Schweiz arbeiten zurzeit 10 Personen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Ti&m holt Avaloq-Mann als Sales-Chef

Peter Knapp wird im März 2023 die Sales-Leitung beim IT-Dienst­leister übernehmen. Als langjähriger Avaloq-Manager kennt er die Schweizer Finanz- und Bankenbranche.

publiziert am 1.12.2022
image

Avaloq-Partner Confinale schafft neue Leitungspositionen

Pascal Inauen und Birol Izel werden künftig die Geschäftsentwicklung und den Verkauf beim Schweizer Unternehmen verantworten.

publiziert am 1.12.2022
image

Co-CEO verlässt Salesforce

Bret Taylor geht nach einem Jahr an der Spitze. Marc Benioff bleibt alleine zurück.

publiziert am 1.12.2022
image

Acronis-Besitzer gibt seiner Schaffhauser Privat-Uni neuen Namen

Das Schaffhausen Institute of Technology heisst neu Constructor Group. Unter dem neuen Namen finanziert Gründer Serguei Beloussov einen Lehrstuhl an der Uni Genf.

publiziert am 30.11.2022