Netzwerk-Crash legte Spital-IT in Kopenhagen lahm

4. August 2017, 12:10
  • security
image

Die Krankenhäuser in der Grossregion Kopenhagen hatten heute mit grossen IT-Problemen zu kämpfen.

Die Krankenhäuser in der Grossregion Kopenhagen hatten heute mit grossen IT-Problemen zu kämpfen. Ein Grossteil der Systeme ist zwischenzeitlich ausgefallen, wie 'Reuters' mit Berufung auf die dänische Nachrichtenagentur 'Ritzau' berichtet. "Der Netzwerk-Crash von heute wurde durch einen Fehler verursacht, der während eines Standardprozederes an einer zentralen Netzwerkkomponente geschah", wird ein Sprecher zitiert. Der Fehler konnte aber lokalisiert und das Problem beseitigt werden.
In der Grossregion Kopenhagen leben rund 1,8 Millionen Menschen. Gemäss 'Ritzau' wurden alle geplanten Operationen verschoben.
Die Störung trat gegen sieben Uhr morgens auf. Betroffen waren die PCs, die Spitalplattform sowie die Telefonsysteme der Krankenhäuser. Die Notrufnummern für Polizei und Ambulanz wurden durch den Ausfall nicht gestört. Gegen 10.30 Uhr wurde gemeldet, dass alle Systeme wieder in Betrieb seien. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cyber-Angriffe: Einer ernst zu nehmende Gefahr erfolgreich begegnen und ihre Auswirkungen begrenzen

«Sie wurden gehackt und wir sind im Besitz sensibler Daten Ihres Unternehmens. Bei ausbleibender Lösegeldzahlung werden wir die Daten im Darknet zum Verkauf anbieten!»

image

Cambridge Analytica: US-Ermittler klagen Zuckerberg an

Der Konzernchef sei "direkt an Entscheidungen beteiligt gewesen", die zum Skandal geführt hatten, argumentiert der Generalstaatsanwalt.

publiziert am 24.5.2022
image

"Die Ransomware-Banden müssen ihre Kriegskassen wieder füllen"

Pascal Lamia, Leiter der operativen Cybersicherheit im Nationalen Security-Zentrum (NCSC), erläutert im Interview die Bedrohungslage in der Schweiz. Und warum er eine Meldepflicht von Hacks für sinnvoll hält.

Von publiziert am 24.5.2022
image

BÜPF-Verordnungen laut Kanton Aargau "schwer verständlich"

Der ÜPF sagt: Das ist ja klar, das ist schliesslich auch kein einfaches Thema.

publiziert am 24.5.2022 1