Neue Anwendungsgebiete?: Gerätelokalisator für WLANs

9. Mai 2005, 16:50
  • international
  • cisco
image

Neue Anwendungsgebiete?: Gerätelokalisator für WLANs "Damit wird Wireless erst richtig heiss!" – dermassen enthusiastisch äusserte sich, wie "Computer Reseller News" berichtet, ein US-Lösungsanbieter über ein neues Gerät von Cisco, das letzte Woche an einer Konferenz in Las Vegas vorgestellt wur

Neue Anwendungsgebiete?: Gerätelokalisator für WLANs
"Damit wird Wireless erst richtig heiss!" – dermassen enthusiastisch äusserte sich, wie "Computer Reseller News" berichtet, ein US-Lösungsanbieter über ein neues Gerät von Cisco, das letzte Woche an einer Konferenz in Las Vegas vorgestellt wurde.
Gemäss Cisco lassen sich mit der Wireless Location Appliance 2700 bis zu 1500 Geräte in einem WLAN auf wenige Meter genau lokalisieren. Erkannt werden alle 802.11-basierten Endgeräte, also unter anderem Laptops, PDAs und Voice-over-Wireless-LAN Handsets aber auch alle Geräte die mit aktiven 802.11
RFID-Tags ausgerüstet sind.
Mit der Lokalisationsfähigkeit sind einige ganz neue Anwendungen in Unternehmen möglich. Cisco nennt zum Beispiel Spitäler, wo durch den Lokalisator im Notfall schnell der nächste EKG-Wagen gefunden werden könnte.
Allgemein könnten teure Geräte gesichert und natürlich auch Mitarbeiter lokalisiert werden. Auch die Sicherheit könnte erhöht werden, da man mit der neuen Appliance auch den Aufenthaltsort von Angreifern, die sich per Laptop in ein drahtloses Netzwerk hacken wollen, aufspüren kann. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022
image

Abermals steht der Verkauf von DXC im Raum

Das Verkaufsgerücht ist aufgekommen, nachdem der IT-Dienstleister eine Investorenpräsentation Anfang des Monats abrupt abgebrochen hatte.

publiziert am 22.9.2022