Neue Anwendungsgebiete?: Gerätelokalisator für WLANs

9. Mai 2005 um 16:50
  • international
  • cisco
image

Neue Anwendungsgebiete?: Gerätelokalisator für WLANs "Damit wird Wireless erst richtig heiss!" – dermassen enthusiastisch äusserte sich, wie "Computer Reseller News" berichtet, ein US-Lösungsanbieter über ein neues Gerät von Cisco, das letzte Woche an einer Konferenz in Las Vegas vorgestellt wur

Neue Anwendungsgebiete?: Gerätelokalisator für WLANs
"Damit wird Wireless erst richtig heiss!" – dermassen enthusiastisch äusserte sich, wie "Computer Reseller News" berichtet, ein US-Lösungsanbieter über ein neues Gerät von Cisco, das letzte Woche an einer Konferenz in Las Vegas vorgestellt wurde.
Gemäss Cisco lassen sich mit der Wireless Location Appliance 2700 bis zu 1500 Geräte in einem WLAN auf wenige Meter genau lokalisieren. Erkannt werden alle 802.11-basierten Endgeräte, also unter anderem Laptops, PDAs und Voice-over-Wireless-LAN Handsets aber auch alle Geräte die mit aktiven 802.11
RFID-Tags ausgerüstet sind.
Mit der Lokalisationsfähigkeit sind einige ganz neue Anwendungen in Unternehmen möglich. Cisco nennt zum Beispiel Spitäler, wo durch den Lokalisator im Notfall schnell der nächste EKG-Wagen gefunden werden könnte.
Allgemein könnten teure Geräte gesichert und natürlich auch Mitarbeiter lokalisiert werden. Auch die Sicherheit könnte erhöht werden, da man mit der neuen Appliance auch den Aufenthaltsort von Angreifern, die sich per Laptop in ein drahtloses Netzwerk hacken wollen, aufspüren kann. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cisco baut Monitoring-Angebot weiter aus

Mit der Übernahme von Code BGP erweitert Cisco sein Thousandeyes-Portfolio, um künftig auch BGP Hijacking und Route Leaks erkennen zu können.

publiziert am 4.8.2023
image

Fujitsu beendet sein Client-Geschäft

Der japanische IT-Konzern will den Fokus auf Datacenter-Technologien und sein Plattform-Angebot setzen.

publiziert am 3.8.2023
image

Ein Roboter schwitzt für die Wissenschaft

"Andi" soll Erkenntnisse liefern, um Menschen besser vor der Hitze zu schützen. Er spaziert dafür durch die US-Stadt Phoenix.

publiziert am 31.7.2023
image

IT-Panne: Keine Schweizer Visa-Termine in mehreren Ländern

Die Schweiz hat die Visumsbearbeitung an TLScontact ausgelagert. Die Firma konnte mehrere Tage keine Daten an Schweizer Server senden. Betroffen waren laut EDA Grossbritannien, Russland, Kosovo und die Türkei.

publiziert am 28.7.2023