Neue Chefs für europäische T-Systems-Niederlassungen

2. Dezember 2008, 10:47
  • cloud
  • t-systems
  • grossbritannien
  • frankreich
  • schweiz
image

Der deutsche IT-Dienstleister T-Systems wächst bekanntlich --http://www.

Der deutsche IT-Dienstleister T-Systems wächst bekanntlich nur noch im Ausland. Nun will T-Systems dort, wo grosses Wachstumspotenzial erwartet wird, mit einer neuen Mannschaft "angreifen". Im Fokus stehen verschiedene Schlüsselmärkte wie Frankreich, Grossbritannien, Spanien und Belgien. Den jüngsten Führungswechsel gibt es in Frankreich: Der 37-jährige Rolf Werner, der bislang das Mittelstandsgeschäft bei T-Systems leitete, übernimmt ab dem 1. Januar 2009 die Führung des Geschäfts von T-Systems France. Vor Frankreich wurden bereits die Chefs der Landesorganisationen in Spanien, Grossbritannien und Belgien neu benannt.
Zwar ist auch die Schweiz ein "Schlüsselmarkt", wie ein Sprecher versichert, doch hierzulande soll – zumindest vorerst – nicht am Management gerüttelt werden. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Domain pulse: Die vernetzte Welt ist ein fragiles Gebilde

Branchenexperten haben über die Sicherheit des Internets diskutiert. Eine allumfassende Lösung scheint es aber nicht zu geben.

publiziert am 7.2.2023
image

Reto Baumann ist neuer CIO bei Concordia

Baumann wechselt von Swisscard AECS zur Versicherung, wo er neu die Belange der Informatik in der Geschäftsleitung vertreten soll.

publiziert am 7.2.2023
image

Grossbritannien prüft Einführung des digitalen Pfunds

Die Digitalwährung würde frühestens in der zweiten Hälfte des Jahrzehnts eingeführt werden und sollte Bargeld nicht ersetzen.

publiziert am 7.2.2023
image

Neue Digitalchefin für Interhome Group

Per 1. April 2023 bekommt der Ferienwohnungsvermieter eine Doppelspitze: Sylvia Epaillar wird als Chief Commercial & Digital Officer zusammen mit Jörg Herrmann die Leitung übernehmen.

publiziert am 7.2.2023