Neue DDoS-Angriffe auf US-Banken

13. März 2013, 10:18
  • security
image

Die "Hacktivisten"-Gruppe Al Qassam Cyber Fighters hat letzte Woche erneut eine konzertierte Denial-of-Service-Attacke auf US-Banken lanciert und diese im Voraus sogar angekündigt.

Die "Hacktivisten"-Gruppe Al Qassam Cyber Fighters hat letzte Woche erneut eine konzertierte Denial-of-Service-Attacke auf US-Banken lanciert und diese im Voraus sogar angekündigt. Ähnliche Angriffe laufen, angeblich als Rache für ein muslimfeindliches YouTube-Video, schon seit einem halben Jahr. Dies legt laut "eWeek" die Vermutung nahe, dass es sich um eine langfristige Kampagne handelt, finanziert womöglich durch anderweitige kriminelle Aktivitäten.
US-Politiker mutmassen, dass der Iran dahintersteckt. In der neuesten Angriffswelle wurden neun Banken mit einem Datenvolumen zwischen 10 und 40 Gigabit pro Sekunde überflutet, darunter die Bank of America, Citibank und JPMorgan Chase. Laut einem Vertreter der Sicherheitsfirma Arbor Networks ging es den Angreifern dabei weniger darum, die Banken-Websites komplett ausser Gefecht zu setzen als vielmehr den Betrieb zu stören und Kosten zu verursachen. (ubi)

Loading

Mehr zum Thema

image

Geotech: Huaweis "eiserne Armee" in der Defensive

Huawei-CEO Ren Zhengfei spricht von einem Überlebenskampf, während der internationale Druck zunimmt. Wir haben bei Huawei Schweiz nach Transparenzbemühungen und Geschäftsgang gefragt.

publiziert am 27.9.2022 2
image

Zurich Film Festival – Ticketverkauf dank flexibler Standortvernetzung.

Heute ist das Zurich Film Festival (ZFF) das grösste Herbstfilm-Festival im deutschsprachigen Raum und ein Sprungbrett zu den Oscars. 2005 fand es zum ersten Mal statt.

image

TAP Portugal bestätigt den Klau von Passagierdaten

Nach dem Cyberangriff sind 600 Gigabyte an Daten der Airline veröffentlicht worden – auch von Schweizer Passagieren. Kunden werden vor möglichen Phishing-Angriffen gewarnt.

publiziert am 23.9.2022
image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022