Neue EU-Klage gegen Intel?

16. Juli 2008, 08:01
  • international
  • intel
  • eu
  • behörde
image

Wie das 'Wall Street Journal' berichtet, bereite die EU weitere Klagen gegen Intel wegen wettbewerbswidrigem verhalten vor.

Wie das 'Wall Street Journal' berichtet, bereite die EU weitere Klagen gegen Intel wegen wettbewerbswidrigem verhalten vor. Die neuen Klagen sollen, so berichteten Insider dem Wirtschaftsblatt, wahrscheinlich noch diese Woche offiziell vorgebracht werden.
Damit würden die Wettbewerbshüter eine bereits laufende Untersuchung zum Verhalten des Chipriesen weiter ausdehnen. Die Wettbewerbshüter der europäischen Union haben Intel bereits seit acht Jahren im Visier. Letzes Jahr warfen sie Intel in einer Klage vor, Computerhersteller durch unzulässige Zahlungen und Sonderrabatte davon abgehalten zu haben, Chips des Konkurrenten AMD zu benutzen. Bei der aktuellen Klage geht es nun gemäss 'WSJ' um Intel-Praktiken im Geschäft mit fünf grossen Retail-Ketten. Auch diese sollen durch unzulässige Anreize dazu gebracht worden sein, Intel-basierte PCs gegenüber AMD-basierten zu bevorzugen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

EU wirft wohl einen Blick auf VMware-Übernahme

Befürchtet wird eine eingehende Prüfung durch die Wettbewerbshüter, die den 69-Milliarden-Deal stark verzögern könnte.

publiziert am 24.6.2022
image

Lieferkette bremst auch Tesla

Laut Firmengründer Elon Musk sind die Lieferkettenprobleme noch nicht ausgestanden. Tesla streicht bis zu 3,5% der Stellen.

publiziert am 23.6.2022
image

Microsoft definiert verantwortungsvolle KI

Durch einen einheitlichen Standard soll der Zugang zu gewissen Machine-Learning-Technologien eingeschränkt werden. Bestimmte Projekte werden gar ganz eingestampft.

publiziert am 22.6.2022
image

Bechtle verspricht mit neuem Logistikstandort Supply Chain zu verkürzen

Ein neues Lager in Hamburg soll die Transportwege verschiffter IT-Produkte verkürzen und damit zur Reduktion des CO2-Fussabdrucks beitragen.

publiziert am 22.6.2022