Neue "hoch kritische" Lücke in PowerPoint

16. Oktober 2006, 09:52
  • security
  • microsoft
image

In PowerPoint ist erneut eine Sicherheitslücke aufgetaucht.

In PowerPoint ist erneut eine Sicherheitslücke aufgetaucht. Nur wenige Tage nachdem Microsoft Security-Updates für Word, Excel und PowerPoint veröffentlicht hatte bekannt, dass man Kenntnis von einem Proof-of-Concept habe, der die Lücke detailliert beschreibe. Anhand dieser Beschreibung können Angreifer mittels eines PowerPoint-Files Schadcode auf einen PC schleusen und Kontrolle darüber erlangen. Microsoft habe aber derzeit noch keine Berichte über einen solchen Fall erhalten.
Microsoft hat noch keinen Patch zur Verfügung gestellt. Die Sicherheitsexperten von Secunia stufen das Leck als "hoch kritisch" ein. Die Schwachstelle betreffe vor allem PowerPoint 2003, aber auch andere Versionen könnten gefährdet sein. Secunia empfiehlt, Dokumente aus zweifelhafter Quelle nicht zu öffnen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Podcast: Sollten noch Produkte von Huawei und Kaspersky eingesetzt werden?

Wir debattieren, was es für die Schweiz bedeutet, wenn Produkte von Firmen aus autoritären Ländern eingesetzt werden. Zudem gehen wir den Transparenzinitiativen von zum Beispiel Kaspersky und Huawei auf den Grund und fragen uns: Sind die Amerikaner eigentlich besser?

publiziert am 30.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022
image

Der CTO von Microsoft Azure will künftig auf Rust setzen

Weil die Programmiersprache sicherer und zuverlässiger als C und C++ ist, soll sie in Zukunft vermehrt zum Einsatz kommen. Der C++-Erfinder hingegen sieht die Ablösung als "gewaltige Aufgabe".

publiziert am 28.9.2022
image

Geotech: Huaweis "eiserne Armee" in der Defensive

Huawei-CEO Ren Zhengfei spricht von einem Überlebenskampf, während der internationale Druck zunimmt. Wir haben bei Huawei Schweiz nach Transparenzbemühungen und Geschäftsgang gefragt.

publiziert am 27.9.2022 2