Neue KMU-Software 'Sage 200' im Office-Look

20. September 2010, 07:59
  • business-software
  • sage
  • kmu
  • software
image

Das ehemalige Simultan wurde eineinhalb Jahre lang weiterentwickelt.

Das ehemalige Simultan wurde eineinhalb Jahre lang weiterentwickelt.
Als die Schweizer Niederlassung des britischen Softwareherstellers Sage im Frühjahr 2009 bekannt gab, kommt nun der neuste Wurf auf den Markt.
Die überarbeitete Version 2010 der Software, welche die betriebswirtschaftlichen Module Auftrag, Finanz und Personal enthält, ist ab sofort bei Sage Schweiz oder bei Sage-200-Businesspartnern erhältlich, wie Sage in einer Mitteilung schreibt. Die neue Lösung hat das Ribbon-Bedienkonzept von Microsoft Office übernommen und enthält eine Reihe neuer Funktionen. So sei beispielsweise Sage 200 Personal swissdec-3.0-zertifiziert, alle Module böten neu die elektronische Frankatur WebStamp und die Finanzlösung von Sage 200 enthalte eine neue Funktion, mit der die Liquidität für KMU planbar werde, schreibt Sage in der Mitteilung.
Sage 200 unterstützt zudem die neusten Produkte von Microsoft wie Windows 7, Office 2010 und SQL Server 2008 R2. Eine weitere Neuerung ist unter anderem die AutoUpdate-Funktion, mit der Administratoren neuste Service-Packs per Knopfdruck herunterladen können. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Globus schliesst ERP-Carve-out ab

Der Detailhändler hat seine SAP-Systeme in eine neue Umgebung migriert. Nötig wurde dieser Schritt, weil das Unternehmen von Migros verkauft wurde.

publiziert am 30.11.2022
image

Schweiz-Chef Badoux: "Servicenow ist hierzulande eine Erfolgsgeschichte"

Am "World Forum 2022" zog Alain Badoux Bilanz zum 10. Geburtstag von Servicenow Switzerland. Kunden-, Partner- und Mitarbeiterzahl konnten stetig ausgebaut werden.

publiziert am 23.11.2022
image

Erneut mehr Umsatz und Gewinn bei Softwareone

Der Stanser Softwarelizenzhändler setzt seinen Wachstumskurs im dritten Quartal fort.

publiziert am 23.11.2022
image

Exklusiv: Abacus hat bald zwei CEOs

Die St. Galler Software-Schmiede setzt ab dem kommenden Jahr auf eine Co-Geschäftsführung: Claudio Hintermann teilt sich den CEO-Posten mit Christian Huber. Gleichzeitig rückt Daniel Senn ins VR-Präsidium auf.

publiziert am 15.11.2022