Neue Konkurrenz für Basler ISPs und Hoster

28. September 2007, 14:56
    image

    IWB lanciert eigene Marke "bâldata" für Connectivity- und Housing-Business. "Grösstes öffentliches Rechenzentrum" in der Schweiz.

    IWB lanciert eigene Marke "bâldata" für Connectivity- und Housing-Business. "Grösstes öffentliches Rechenzentrum" in der Schweiz.
    Internet Service Provider (ISPs) und Housing-Anbieter im Raum Basel bekommen neue Konkurrenz. Denn die Industriellen Werke Basel (IWB) treten neu mit der Marke "bâldata" auf den Endkunden-Markt.
    Die IWB besitzen nach eigenen Angaben in Basel ein Glasfasernetz von immerhin 312 Kilometer Länge sowie ein Rechenzentrum für Housing-Dienstleistungen (Platz, Strom, Kühlung, Security, Connectivity) mit Total 2'600 Quadratmetern. "Wir wollen mehr Verkehr auf unser Netz bringen," sagt bâldata-Chef Iwan Nussbaumer zu inside-channels.ch.
    Bisher sind die IWB erst im Wholesale-Geschäft aufgetreten, haben also RZ-Raum und Bandbreite ausschliesslich an ISPs und VARs verkauft. Dies ändert sich nun, denn als bâldata gehen die IWB auch KMU direkt an. Man habe alle Wholesale-Kunden vor der gestrigen Ankündigung persönlich besucht, sagt Nussbaumer. "Natürlich sind sie nicht super erfreut über die neue Konkurrenz," so Nussbaumer. Doch bâldata werde weiterhin sehr attraktive Wholesale-Angebote machen, verspricht er. Die Auslastung des Netzes und des Rechenzentrums habe nur mit dem Wholesale-Angebot eben nicht den Erwartungen entsprochen, weshalb man nun direkt auf den Markt gehe, begründet Nussbaumer den Schritt.
    Mit 2'600 Quadratmetern maximal verfügbaren Raum im Rechenzentrum nennt sich bâldata den "Betreiber des grössten, öffentlichen Rechenzentrums in der Schweiz." Auf der Internet-Seite Colo.ch wird allerdings die Glattbrugger Interxion als wesentlich grösseres RZ aufgeführt. (Christoph Hugenschmidt)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Cyberangriff auf Adesso Deutschland

    Kriminelle haben Systeme kompromittiert und Daten kopiert. Kundendaten sind laut dem IT-Dienstleister nicht abgeflossen.

    publiziert am 2.2.2023
    image

    Lara Maier wird EMEA-Channelchefin bei Igel

    Die Nachfolgerin von Timo Siedenberg soll strategische Partner für die Software-zentrierte Zukunft von Igel finden.

    publiziert am 2.2.2023
    image

    Wie die Schweizer Bevölkerung die Digitalisierung wahrnimmt

    Cybergefahren werden präsenter, E-Government-Vorhaben nicht: Die Stiftung Risiko-Dialog hat der Schweiz auf den digitalen Zahn gefühlt.

    publiziert am 2.2.2023
    image

    In der Schweizer IT-Branche steigen die Löhne weiter

    Michael Page hat seine neue Lohnübersicht veröffentlicht. Kandidatenmangel und Inflation führen zu steigenden Lohnerwartungen. Mit welchen Löhnen IT-Beschäftigte rechnen können.

    publiziert am 2.2.2023