Neue Namen für Microsofts Partnernetzwerk

14. Juli 2010, 13:02
  • channel
image

Die bereits im letzten Jahr --/frontend/insidechannels?_d=_article&site=ic&news.

Die bereits im letzten Jahr angekündigten Änderungen), die seit Mai sukzessive umgesetzt werden, sind an der noch bis morgen dauernden Microsoft Worldwide Partner Conference (WPC) in Washington marginal angepasst worden. Aus den zunächst gestrichenen "Gold Certified Partner" und "Certified Partner", die seit letzten Oktober als "Advanced Competency Partner" respektive "Competency Partner" in den Unterlagen firmierten, sollen nun doch "Gold Competencies" respektive "Silver Competencies" werden. Die neuen Etiketten sind allerdings derzeit noch nicht in den Unterlagen zu finden. Das erweiterte Microsoft Partner Network (MPN) soll im Oktober defintiv starten. Wie Barbara Josef, Pressesprecherin Microsoft Schweiz, gegenüber inside-channels.ch erklärte, sind an der WPC in Washington sonst keine Novitäten bekannt gemacht worden, die Auswirkungen auf den hiesigen Channel haben. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Inventx übernimmt DTI-Gruppe

Der Spezialist für Datentransformation und Informationsmanagement hat einen neuen Besitzer, bleibt aber eigenständig.

publiziert am 27.1.2023
image

W&W Immo Informatik übernimmt Fairwalter

Das Portfolio des Anbieters von Immobiliensoftware soll durch die Applikation von Fairwalter komplettiert werden.

publiziert am 26.1.2023
image

Mitel will Unify-Business von Atos kaufen

Der Kommunikationsspezialist will den Bereich Unified Communications & Collaboration von Atos übernehmen. 3000 Mitarbeitende könnten ihren Arbeitgeber wechseln.

publiziert am 25.1.2023