Neue Skype-Version mit besserer Videotelefonie

18. Juni 2008, 15:15
  • software
image

Die Version 4.

Die Version 4.0 für Windows der beliebten Telefonie-Software Skype steht in der Betafassung ab sofort zum Download bereit. Die eBay-Tochter will mit der neu gestalteten Bedienoberfläche vor allem Videotelefonie in den Mittelpunkt stellen. Videotelefonate kann man nun mit einem Klick aktivieren und das Bild wird in einem grösseren Fenster dargestellt. Zudem soll Skype 4.0 Headsets, Webcams und Mikrofone besser erkennen.
Die nun zur Verfügung gestellte Version enthält allerdings noch nicht alle Features, die bei der endgültigen enthalten sein werden. Typische Skype-Funktionen wie Verlauf, Skype Prime, Weiterleitung eines Anrufs oder Senden von Kontaktdaten fehlen ebenfalls noch. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Open Banking: Den Mutigen gehört die Welt.

Die freiwillige Einführung von Open Banking ist eine riesige Chance für Schweizer Banken, um neue Ecosysteme zu kultivieren und digitale Wertschöpfungsketten zu monetarisieren. Dazu braucht es Willen und Strategie; aber vor allem eine betriebsbereite, sichere Software-Lösung. So wie die von Ergon.

image

Externe Bedrohungen aus dem Darknet erkennen und vorwegnehmen

Der für Schwachstellenmanagement bekannte Hersteller Rapid7 hat das Softwareunternehmen IntSights übernommen. Was es damit auf sich hat und wie Rapid7 in der Cybersecurity-Landschaft dasteht, schildert Luca Forcellini, Product Manager Rapid7 bei BOLL, im Interview.

image

Properti schliesst Seed-Finanzierungsrunde ab

Dabei hat das Startup über eine Million Schweizer Franken eingesammelt. Das Unternehmen betreibt eine Plattform für den Immobiliensektor.

publiziert am 23.12.2021
image

Nationalbibliothek löst proprietäre Elca-Software ab

Als Nachfolgelösung für "Ingest e-Helvetica" wird eine Standardsoftware gesucht. Um die Übergangsphase zu managen, erhält der IT-Dienstleister einen Freihänder.

publiziert am 7.12.2021