Neue Storage-Einsteigermodelle bei NetApp

8. November 2011, 17:00
  • netapp
image

NetApp bietet ab sofort zwei neue Modelle in seiner Storage-Einsteigerfamilie FAS2000 an.

NetApp bietet ab sofort zwei neue Modelle in seiner Storage-Einsteigerfamilie FAS2000 an. Die für den KMU-Bereich konzipierten Geräte sind laut NetApp einfach zu bedienen und können auch von Nicht-Storage-Spezialisten über die Management-Software OnCommand System Managers automatisiert aufgesetzt und verwaltet werden. Gegenüber vergleichbaren Vorgängermodellen sollen sie die zwei- bis dreifache Leistung bringen.
Die neuen Modelle FAS2040 und FAS2240 sind hierzulande für ab 8050 Franken erhältlich. Da sie inklusive Ereiterungsschubladen bis zu 144 Festplatten unterstützen kann man aber auch deutlich mehr ausgeben. Beide Modelle können sowohl als SAN- oder NAS-Netzwerkspeicher oder als Direct Attached Storage verwendet werden. Als Festplatten können SAS oder Fibre-Channel-HDs mit bis zu 600 GB sowie SATA-Festplatten mit bis zu 3 TB Kapazität eingesetzt werden. Die technischen Details findet man hier. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Auch der Markt für KI-Hardware wächst

IDC prognostiziert, dass Unternehmen 2021 fast 342 Milliarden US-Dollar für KI-Lösungen ausgeben werden. Am meisten legt der Bereich Hardware zu.

publiziert am 5.8.2021
image

Netapp HCI soll eingestampft werden

Der Hersteller will sich ganz auf sein Kubernetes-Projekt Astra konzentrieren. Die Plattform soll nun generell zur Verfügung stehen.

publiziert am 11.3.2021
image

Bund wählt seine neuen Storage-Lieferanten

Die Bundesverwaltung hat ihre Storage-Partner für das nächste Jahrzehnt ausgewählt. Es geht um dutzende von Millionen Franken.

publiziert am 27.11.2020
image

Netapp baut Stellen ab

Trotz solidem Quartalsergebnis streicht Netapp Stellen. Betroffen sind vor allem Leute, die mit Solidfire übernommen wurden.

publiziert am 27.8.2020