Neue UCC-Lösung des Bundes kommt von Microsoft

12. November 2012, 12:33
  • e-government
  • cisco
  • microsoft
image

Anfang Oktober ist --http://www.

Anfang Oktober ist bekannt geworden, dass die Bundesverwaltung für knapp 30 Millionen Franken eine neue Lösung für Unified Communication and Collaboration von Swisscom bezieht. Da damals die Rechtsmittelfrist noch nicht abgelaufen war, konnte das für Beschaffungen zuständige Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL) noch nicht sagen, welcher Hersteller zum Zug kommt. Nun bestätigt das BBL auf Anfrage von inside-it.ch, dass die neue Lösung auf Microsoft Lync basiert. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Basler Datenschützer sieht Cloud-Gutachten kritisch

Entgegen der öffentlichen Wahrnehmung bedeute der Entscheid aus Zürich nicht, dass der Gang in die Cloud unproblematisch sei, findet der kantonale Beauftragte in Basel-Stadt.

publiziert am 26.9.2022
image

Winterthur ist gegen mehr moderne Technik im Parlament

Die Winterthurer Stimmbevölkerung hat einen Zusatzkredit für den technischen Ausbau des Parlamentssaals deutlich abgelehnt.

publiziert am 26.9.2022
image

Justitia 4.0: Anwälte können Portokosten sparen

Nächstes Jahr startet die Entwicklung von Justitia 4.0. Im Interview erläutert Gesamtprojektleiter Jacques Bühler, wie er Anwälte überzeugen will, warum die Post auf Millionen verzichten muss und weshalb das Mitmachen der Kantone freiwillig ist.

publiziert am 23.9.2022
image

Die Steuerverwaltung zentralisiert ihre Online-Dienste

Alle E-Services der ESTV werden ab November über das ePortal des Finanzdepartements zugänglich. Zudem sollen dort neue Services angeboten werden.

publiziert am 23.9.2022