Neue Verkaufsgerüchte um NSN

14. Juni 2013, 12:39
  • telco
  • nokia
  • siemens
  • verkauf
  • telekom
image

Erneut kursieren Gerüchte, wonach Nokia Siemens Networks (NSN) verkauft werden könnte.

Erneut kursieren Gerüchte, wonach Nokia Siemens Networks (NSN) verkauft werden könnte. Neuerdings, so berichtet das 'Wall Street Journal', sondiert Siemens bei Finanzinvestoren, ob diese an einer Übernahme des Joint Ventures interessiert wären. Die Münchner sollen demnach unter anderem mit TPG, KKR und Blackstone Kontakt aufgenommen haben.
NSN dürfte laut Analysten einen Wert von mindestens 7 Milliarden Euro haben. Siemens suche einen Käufer für das ganze Unternehmen - unter Umständen komme aber auch nur ein Erwerb der Siemens-Beteiligung in Frage, schreibt das 'Journal'.
Ähnliche Gerüchte sind in der Vergangenheit schon mehrmals aufgetaucht. Unter anderem wird auch immer wieder über einen Börsengang von NSN spekuliert. Der Telekomausrüster kriselt schon seit langem; die beiden Hauptgründe sind die schwierige Konjunkturlage und die starke Konkurrenz aus China. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Telco-Branche gibt sich für die Replay-TV-Verrechnung mehr Zeit

In einer gemeinsamen Branchenvereinbarung geben sich die Telcos mehr Zeit, damit Replay-TV für die Provider nicht schon bald viel teurer wird. Doch die Umsetzung ist komplex.

publiziert am 20.5.2022
image

Podcast: Kostenpflichtiges Replay-TV ist wie lineares Fernsehen

In dieser Ausgabe von "Die IT-Woche" sagen wir, warum kostenpflichtiges Replay-TV falsch ist. Zudem erklären wir den gemeinsamen Tarif G12 und was dahintersteckt.

publiziert am 20.5.2022
image

"UPC" verschwindet, Telco heisst nur noch Sunrise

Das fusionierte Telekomunternehmen Sunrise UPC schreitet mit seiner Integration weiter voran. Ab kommender Woche wird Sunrise zur neuen Hauptmarke des Konzerns.

publiziert am 19.5.2022 1
image

Swisscom ist unverändert für Grundversorgung zuständig

Die Eidgenössische Kommunikations­kommission (Comcom) hat die bestehende Grund­versorgungs­konzession von Swisscom ohne Veränderungen um ein weiteres Jahr verlängert.

publiziert am 19.5.2022