Neue Verkaufsgerüchte um NSN

14. Juni 2013, 12:39
  • telco
  • nokia
  • siemens
  • verkauf
  • telekom
image

Erneut kursieren Gerüchte, wonach Nokia Siemens Networks (NSN) verkauft werden könnte.

Erneut kursieren Gerüchte, wonach Nokia Siemens Networks (NSN) verkauft werden könnte. Neuerdings, so berichtet das 'Wall Street Journal', sondiert Siemens bei Finanzinvestoren, ob diese an einer Übernahme des Joint Ventures interessiert wären. Die Münchner sollen demnach unter anderem mit TPG, KKR und Blackstone Kontakt aufgenommen haben.
NSN dürfte laut Analysten einen Wert von mindestens 7 Milliarden Euro haben. Siemens suche einen Käufer für das ganze Unternehmen - unter Umständen komme aber auch nur ein Erwerb der Siemens-Beteiligung in Frage, schreibt das 'Journal'.
Ähnliche Gerüchte sind in der Vergangenheit schon mehrmals aufgetaucht. Unter anderem wird auch immer wieder über einen Börsengang von NSN spekuliert. Der Telekomausrüster kriselt schon seit langem; die beiden Hauptgründe sind die schwierige Konjunkturlage und die starke Konkurrenz aus China. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023
image

WWZ übernimmt Databaar

Dabei gehe es um eine geordnete Nachfolgeregelung, sagt der Chef des bisherigen Databaar-Betreibers Stadtantennen AG.

publiziert am 10.1.2023 1
image

Auch Salt stellt MMS-Dienst ein

Nach Swisscom stellt auch das Telekomunternehmen Salt seinen MMS-Dienst ein. Für das Versenden von Fotos und Videos über das Mobilfunknetz gibt es mittlerweile viel beliebtere Alternativen.

publiziert am 9.1.2023
image

Ex-Fujitsu-Chef übernimmt Europa-Führung bei Nokia

Nokia ernennt Rolf Werner zum Senior Vice President der Region Europa. Zuvor war er bereits DACH-Chef von Fujitsu und Cognizant.

publiziert am 5.1.2023