Neue Verwaltungsräte beim Verwaltungsrechenzentrum St.Gallen – Christen bleibt vorläufig Präsident

1. Juli 2005, 15:49
  • people & jobs
image

Gestern Abend haben die Aktionäre der Verwaltungsrechenzentrum AG St.

Gestern Abend haben die Aktionäre der Verwaltungsrechenzentrum AG St. Gallen (VRSG) an ihrer ordentlichen Generalversammlung zwei neue Verwaltungsräte gewählt, den St. Galler Stadtrat Fredy Brunner und den Rechtsanwalt Jürg Diggelmann aus dem St. Galler Stadtparlament. Diese ersetzen als Vertreter der Stadt St. Gallen die bisherigen Veronica Hälg und Christoph Solenthaler (Die Stadt St. Gallen hat Anrecht auf zwei der neun Sitze im Verwaltungsrat der VRSG).
Etwas Schwierigkeiten hatte die VRSG allerdings damit, einen neuen Verwaltungsratspräsidenten zu finden. Dr. Heinz Christen, der dieses Amt 24 Jahre lang inne hatte (Bild rechts, zusammen mit dem Geschäftsleiter Peter App) ist Ende 2004 als Stadtpräsident von St. Gallen zurückgetreten und gehört damit auch nicht mehr zur Vertretung der Stadt St. Gallen. Aus dem Kreise des Verwaltungsrates, so die VRSG, Verwaltungsrates habe sich aber nun kein Mitglied in der Lage gesehen, das Präsidium zu übernehmen. Darum muss nun ein Aussenstehender für das Präsidentenamt gesucht werden. Bis ein konkreter Vorschlag auf dem Tisch liegt, was voraussichtlich 2006 der Fall sein soll, wird aber nun Heinz Christen weiterhin Präsident bleiben.
Die VRSG befindet sich im Besitz von 128 Schweizer Städten, Gemeinden und Kantonen und bedient rund 220 Kunden aus dem öffentlichen Sektor mit ihren Dienstleistungen. Das Unternehmen beschäftigte per Ende 2004 rund 160 Mitarbeitende und machte einen Umsatz von knapp 42,9 Millionen Franken. Die VRSG ist eine Non-Profit-Organisation, sie darf ausser einer Dividende von maximal fünf Prozent, die an die Aktionäre ausgezahlt wird, keinen Gewinn erzielen. Diese Maximaldividende allerdings, so die VRSG, konnte nun schon seit dreissig Jahren ununterbrochen jedes Jahr ausbezahlt werden. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Kris Coussens übernimmt als Country Manager bei NTT Schweiz

Der neue Schweiz-Chef will das Wachstum der Service­angebote des Unternehmens in der Region fördern. Zuvor war Coussens bei NTT in Belgien tätig.

publiziert am 6.2.2023
image

Gianfranco Lanci ist gestorben

Der ehemalige Manager bei Acer und Lenovo verstarb 68-jährig in Italien.

publiziert am 6.2.2023
image

Dell streicht Tausende Jobs

Das Unternehmen baut 5% der globalen Belegschaft ab. Grund sind die sinkenden PC-Verkäufe.

publiziert am 6.2.2023
image

Competec erweitert Geschäftsleitung

Man will sich im Zuge des Wachstums breiter aufstellen: Das Unternehmen beruft neue Mitglieder in das Führungsgremium.

publiziert am 2.2.2023