Neue Vorwürfe gegen die AHV-Ausgleichsstelle

28. März 2014, 10:52
  • e-government
  • beschaffung
image

Der Zürcher --http://www.

Der Zürcher 'Tages-Anzeiger' erhebt heute neue Vorwürfe gegen die ehemalige Direktorin und den Informatikleiter der Zentralen AHV-Ausgleichsstelle (ZAS).
Das Management des ZAS habe einen externen IT-Dienstleister fälschlicherweise verdächtigt, AHV-Daten gestohlen zu haben. Der Unternehmer sei im September 2013 von vier Bundespolizisten zu Hause "besucht" worden, die ihn und einen Testserver mitnahmen. Der Mann wurde dann durch die Bundespolizisten, das ZAS-Management sowie - von extern zugeschaltet, Seco-Chef Serge Gaillard, befragt. Die Vorwürfe erwiesen sich als unbegründet, gegen den IT-Unternehmer liegt nichts vor, wie die Bundesanwaltschaft der Zeitung bestätigte.
Das Unternehmen war vom ZAS beauftragt worden, die Schnittstellen zwischen dem ZAS und Banken für die elektronische Übermittlung von Zahlungsanweisungen zu modernisieren. Der Auftrag war nach WTO ausgeschrieben worden, das Projekt wurde aber abgebrochen.
Ein ungenannter Insider behauptete gegenüber dem 'Tages-Anzeiger' nun, die ehemalige Direktorin des ZAS und der Informatikleiter hätten den Unternehmer verdächtigt, um von ihrer eigenen Unfähigkeit abzulenken. Die Geschäftsleitung habe "das Machtspiel mit dem Unternehmer inszeniert, um ihn zu stoppen." Denn er habe "das IT-Problem innert Kürze und zu sehr günstigen Konditionen in den Griff bekommen", was dem Informatikchef sauer aufgestossen sei. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Justitia 4.0: Anwälte können Portokosten sparen

Nächstes Jahr startet die Entwicklung von Justitia 4.0. Im Interview erläutert Gesamtprojektleiter Jacques Bühler, wie er Anwälte überzeugen will, warum die Post auf Millionen verzichten muss und weshalb das Mitmachen der Kantone freiwillig ist.

publiziert am 23.9.2022
image

Die Steuerverwaltung zentralisiert ihre Online-Dienste

Alle E-Services der ESTV werden ab November über das ePortal des Finanzdepartements zugänglich. Zudem sollen dort neue Services angeboten werden.

publiziert am 23.9.2022
image

Das OIZ der Stadt Zürich hat seine SAP-Dienstleister bestimmt

Für 22 Millionen Franken hat sich der Stadtzürcher IT-Dienstleister SAP-Unterstützung in 4 Bereichen gesichert.

publiziert am 23.9.2022
image

Podcast: Eh, eh, eh... EPD, E-Impfbüechli und E-ID

Ein neuer Anlauf mit dem digitalen Impfbüechli steht bevor. Und auch beim EPD solls endlich vorwärtsgehen. Aber kommt das gut? Darüber reden wir in der aktuellen Podcast-Folge und sagen, was das alles mit der E-ID zu tun hat.

publiziert am 23.9.2022