Neue Wende um Menziker Rechenzentrum

13. Oktober 2014, 15:30
  • cloud
  • hp
  • rechenzentrum
image

Das Immobilienunternehmen Hiag übernimmt Swissfiberinvest Menziken. Der Plan: Bau eines RZ. Ein Déjà-vu.

Das Immobilienunternehmen Hiag übernimmt Swissfiberinvest Menziken. Der Plan: Bau eines RZ. Ein Déjà-vu.
Hiag Immobilien bringt eine weitere Schweizer Industriebrache in ihren Besitz. Das Unternehmen kauft die Swissfiberinvest Menziken AG, die im aargauischen Wynental ehemalige Industriehallen der Alu Menziken sowie ein Verwaltungsgebäude mit rund 14'400 Quadratmetern Nutzfläche besitzt.
Der Kaufpreis für das gesamte Aktienpaket der Swissfiberinvest liege im tiefen einstelligen Millionenbereich, teilte Hiag am Montag mit. Die erste, 25 Millionen Franken teure Bauetappe soll bis Ende 2015 fertiggestellt sein. Für 1'000 der 3'000 Quadratmeter bestünden bereits Vereinbarungen mit künftigen Mietern, teilte Hiag weiter mit.
Als Entwicklungspartner nennt das Immobilienunternehmen Hewlett-Packard. "HP ist für das Design und die Konstruktion des Rechenzentrums in Menziken zuständig," so HP auf Anfrage. Die Baubewilligung für das RZ ist seit Mitte 2014 rechtskräftig.
Swissdatahall, Swissfiber Menzikon, Swissfiber Invest
Am gleichen Ort gab es aber bereits ähnliche Pläne: Ende 2012 wurde der Baustart eines der grössten Schweizer Rechenzentren gegeben: Bis zu 10'000 Quadratmeter Fläche könnte dereinst das entstehende Rechenzentrum in der ehemaligen Aluminiumfabrik von Alu Menziken bieten, hiess es damals. Die beiden Gebäude von Alu Menziken wurden im August 2011 vom Reinacher Generalunternehmer Kurt Weber gekauft. Die sanierte Halle gehörte der von Weber initiierten Swissfiber Menziken AG (SFM) beziehungsweise der Swissfiberinvest Menziken AG.
Ein Jahr später gab es erste Schwierigkeiten hiess es noch, dass die ersten Kunden unterschrieben hätten.
Was die Übernahme von Swissfiberinvest Menziken nun für Swissfiber Menziken und Swiss Datahall bedeutet, ist nicht klar. Die zuständigen Personen verwiesen uns auf das Immobilienunternehmen Hiag, das nichts weiter kommentieren wollte. (Linda von Burg)

Loading

Mehr zum Thema

image

10?! Sabrina Storck, COO SAP Schweiz

Die Chief Operating Officer von SAP Schweiz erklärt, wie sich ihre Rolle als "Innenministerin" des Unternehmens wandelt und was es mit der Halbwertszeit von Ferienfotos auf sich hat.

publiziert am 2.2.2023
image

Cloud-Provider doppeln bei Microsoft-Kritik nach

Der US-Konzern beschränke mit seinen Lizenzbestimmungen den Wettbewerb, kritisiert die Vereinigung CISPE. Eine von ihr in Auftrag gegebene Studie soll dies jetzt belegen.

publiziert am 1.2.2023
image

AWS und Elca bündeln ihre Kräfte

Der Schweizer IT-Dienstleister glaubt an eine steigende Cloud-Akzeptanz und baut sein AWS-Know-how und Angebot aus.

publiziert am 1.2.2023 1
image

SASE: weit verbreitet, aber oft unterschätzt

SASE (Secure Access Service Edge) hat sich während der Pandemie in vielen Firmen bewährt. Sie konnten damit schnell die durch Homeoffice veränderte Netzwerknutzung abfangen. Viele Unternehmen übersehen aber, dass sie damit nur einen Bruchteil der Möglichkeiten nutzen, die SASE bietet.