Neuer 3D-Drucker für Privatanwender bei Rotronic-Secomp

24. Februar 2015, 15:49
  • channel
image

Der Händler und Distributor von IT-Produkten Rotronic-Secomp glaubt an die Zukunft des 3D-Printings und hat einen neuen 3D-Drucker ins Sortiment aufgenommen.

Der Händler und Distributor von IT-Produkten Rotronic-Secomp glaubt an die Zukunft des 3D-Printings und hat einen neuen 3D-Drucker ins Sortiment aufgenommen. Der RBX 1 des britischen Herstellers Robox eignet sich laut Rotronic-Secomp sowohl für anspruchsvolle Nutzer als auch für Privatanwender. Sogar Kinder ab fünf Jahren sollen ihn bereits benutzen können.
Der Robox RBX 1 verwendet Filamente aus PLA, ABS, HIPS, Nylon, PC und PVA als Rohmaterial. Sie werden in einem geschlossenen Gehäuse über zwei Düsen mit unterschiedlichen Durchmessern schichtweise aufgetragen. Die minimale Schichtdicke beträgt 0,02 Millimeter, was auch feine Details ermöglichen soll. Die maximalen Masse für ein Druckerzeugnis betragen 21 Zentimeter für die Tiefe, 5 Zentimeter in der Breite und 10 Zentimeter in der Höhe. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Atos lehnt Übernahmeangebot des Konkurrenten Onepoint ab

Der kriselnde Konzern sollte für seine Cybersecurity-Sparte 4,2 Milliarden Euro erhalten. "Nicht im Interesse der Stakeholder", sagt der Verwaltungsrat.

publiziert am 30.9.2022
image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Geopolitische Lage dämpft Erwartungen der Schweizer ICT-Branche

Der Swico-Index zur Stimmung in der ICT-Branche ist erneut rückläufig. Die Anbieter glauben aber, dass sich die Auftragslage positiv entwickelt.

publiziert am 28.9.2022
image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022