Neuer Anlauf der Post im Zertifikatsgeschäft

17. April 2009, 11:56
  • security
  • die post
  • swisssign
image

Seit gestern stellt die Post-Tochter SwissSign nur noch sogenannte "qualifizierte" Postzertifikate aus.

Seit gestern stellt die Post-Tochter SwissSign nur noch sogenannte "qualifizierte" Postzertifikate aus. Mit diesem Schritt ist jede digitale Signatur, die mit dem neuen PostZertifikat ausgeführt wird, ohne Einschränkungen und von Gesetzes wegen der eigenhändigen Unterschrift gleichgestellt.
Die bisher erhältlichen "fortgeschrittenen" Zertifikate konnten zwar ebenfalls für eine bindende Signierung von Dokumenten und Daten genutzt werden, jedoch nur, wenn das Gesetz keine zwingende Schriftlichkeit verlangte. Mit der Entscheidung von SwissSign, nur noch "qualifizierte" Zertifikate Preis anzubieten, entfallen diese Unsicherheiten. Vertragspartner können sich sicher sein, dass ihre elektronischen Unterschriften gesetzlich gültig ist - egal um welchen Vorgang es sich handelt.
Nutzer eines "fortgeschrittenen" PostZertifikats sollen in den nächsten Tagen über die Möglichkeiten für ein allfälliges Upgrade informiert werden. Bis Ende August 2009 ist das "qualifizierte" PostZertifikat als Einführungsangebot zum Preis eines bisherigen "fortgeschrittenen" Zertifikats erhältlich.
Wie uns Adrian Humbel, CEO von SwissSign, ausserdem erklärte, will SwissSign in einigen Wochen auch ein eigenes Signatur-Software-Paket auf dem Markt bringen, und damit eine Komplettlösung für die Nutzung von elektronischen Unterschriften anbieten.
Das Nutzungspotential von digitalen Signaturen ist gross, aber von einer stärker werdenden Verbreitung abhängig. So werden digitale Signaturen in Online-Lösungen wie Abacus' Digital ERP gebraucht, um Buchhaltungsdaten erstens verschlüsselt und sicher zu übertragen und zweitens rechtsgültig abzulegen. Das Einsparpotential dabei ist gewaltig, denn mit der rechtsgültigen, digitalen Archivierung können Archivräume eingespart werden. Massenhaft verbreitete digitale Signaturen braucht es auch für echtes "E-Government", so zum Beispiel für die rechtsgültige, elektronische Einreichung der Steuererklärung. Auch hier gibt es riesige Einsparpotentiale in der Verwaltung. (Thomas Brühwiler)

Loading

Mehr zum Thema

image

Auch die Post lässt qualifiziert und digital signieren

Nach Swisscom bringt Tresorit, eine Tochter der Schweizerischen Post, eine eigene E-Signatur-Lösung. In Zusammenarbeit mit Swisssign, dem Herausgeber der SwissID.

publiziert am 30.11.2022 1
image

Polizei in San Francisco will Roboter zum Töten einsetzen

Eine Mehrheit eines kommunalen Gremiums hat die umstrittene Richtlinie nach wochenlanger Prüfung und einer hitzigen Debatte angenommen. Kritische Stimmen wehren sich gegen den Entscheid.

publiziert am 30.11.2022
image

NCSC warnt vor neuer Office-365-Phishing-Variante

Der neue Trick scheint noch ausgeklügelter zu sein als bisherige Phishing-Tricks.

publiziert am 29.11.2022
image

Bei Infopro laufen erste Systeme nach Cyber­angriff wieder

Der Berner IT-Dienstleister kann erste Systeme wieder hochfahren und hofft, im Verlauf dieser Woche zum Normal­betrieb zurückkehren zu können.

publiziert am 28.11.2022