Neuer Arbeitgeber für UBS-Informatiker

6. Juni 2017, 12:53
  • fintech
  • ubs
image

Die Grossbank UBS überführt diverse Einheiten, die konzernintern Dienstleistungen erbringen, in eine unabhängige Firma, die UBS Business Solutions AG.

Die Grossbank UBS überführt diverse Einheiten, die konzernintern Dienstleistungen erbringen, in eine unabhängige Firma, die UBS Business Solutions AG. In der Schweiz wechseln rund 8000 Mitarbeitende zur neuen Firma, weltweit sollen es etwa 18'000 sein, weiss die 'Neue Zürcher Zeitung' heute.
Die neue Firma erbringt Dienstleistungen in der Informatik, im Zahlungsverkehr, Risikomanagement, Personal und Marketing, ausserdem betreibt sie Handelssysteme.
Mit der rechtlich selbständigen Dienstleistungsfirma soll der Weiterbetrieb der "systemrelevanten" Bank im Krisenfall gesichert werden. Die Serviceeinheit wird ihre Dienste nämlich eine gewisse Zeit weiterführen, sollten interne Kunden, also andere Firmen der UBS-Gruppe, zahlungsunfähig werden oder gar in Konkurs gehen. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

UBS und Baloise übernehmen Startup Houzy

Nachdem sich die Gründerfirma Conreal in Nachlassstundung befindet, erwerben die beiden Konzerne eine Mehrheitsbeteiligung an der Wohneigentumsplattform Houzy.

publiziert am 9.11.2022
image

Bericht: UBS will einen Fünftel ihres IT-Budgets in Azure stecken

3 Milliarden Franken über 5 Jahre zahlt die Schweizer Grossbank laut einem Medienbericht für Public-Cloud-Services der Redmonder.

publiziert am 8.11.2022
image

Netcetera übernimmt Procentric

Das Zürcher Softwarehaus will durch den Deal die Weiterentwicklung seines Pensionskassen-Verwaltungssystems vorantreiben.

publiziert am 8.11.2022
image

Fintech-Startup Neon sammelt 11 Millionen Franken

Das frische Geld kommt von bestehenden Anlegern und aus einem Crowdinvestment. Damit soll die Entwicklung des Unternehmens vorangetrieben werden.

publiziert am 2.11.2022